Lady war bei der Tierärztin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaube ja fast, Lady hat Verstopfung. Gestern hat sie nicht gemacht und heute wR ein kleiner Streifen da. Ihr geht es besser, sie schmust sehr doll und sucht unsere Na
      Ähre. Das AB konnte ich ohne Probleme geben.
      Sie liegt viel auf dem kalten Boden von daher glaube ich nicht, dass es am TroFu liegt. Natürlich möchten wir, dass die Flusen lieber Naßfutter fressen aber sie tun es bis auf ein paar Häppchen. iChat. Die Tricks mit dem TroFu habe ich schon alle hinter mir.
      GsD werden sie jetzt älter und fressen nicht mehr den ganzen Tag. So kann man mit dem Naßfutter noch mal versuchen, es abends zu geben und das TroFu tagsüber stehen zu lassen. Gerade im So mehr ist das ja besser, denn ich habe Sorge, dass es hier im Haus sonst umkippt von der Hitze.
      Denn wir haben das Futter oben stehen, damit auch Lucy ran gehen kann
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny

    • Wie gehts der Süßen? :daumen: :daumen: :daumen:

      Blasenentzündungen können auch stressbedingt sein, durch Verkühlung ausgelöst, durch Bakterien z.b. E-Coli aus dem Darm oder halt durch Griess/Steine.

      Leider, muß ich sagen, dass Trofu zwar nicht unbedingt eine Blasenentzündung auslöst, aber es sehr wohl begünstig, wenn mehrere Faktoren zusammen kommen. Fakt ist, dass Trofu dem Körper Flüssigkeit entzieht, eigentlich müssen Mietzen bei nur Trofu-Fütterung bzw. überwiegend Unmengen trinken um es ausgleichen zu können. Geschieht dies nicht, dann wird der Harn in der Blase noch stärker als üblich konzentriert, es können sich Bakterien dadurch ansiedeln.

      Nein ich bin kein unbedingter Trofugegner, ein bisserl gibts hier auch und wers verträgt ist ok, aber achte auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr.

      Seit gestern habe ich hier mehrmals durchgelesen, mir fehlt eigentlich das Ergebnis der Harnuntersuchung. Ich setze mal vorraus, dass dies passiert ist @Danny ? Warum sonst sollte ein AB gegeben werden, es müssen dann ja Bakterien beim Urinstatus (Teststreifen) und Sediment gefunden worden sein bzw. Proteine und weiße Blutkörperchen. Blut muß ja nicht unbedingt sein bei einer "normalen" Blasenentzündung, wobei man das auch erst dann mit bloßem Auge sieht, wenns kurz vor 12 ist.
      Nur ein Tastbefund, wo die Süße ja mit "Missempfinden" reagiert hat, reicht erfahrungsgemäß nicht aus um eine Blasenentzündung zu diagnostizieren. Wurde außer dem Urinstatus/Harnsediment auch ein Antibiogramm angelegt fürs passende AB?

      Meinst denn, dass sie keine BE hat sondern ne Darmverstopfung? Pullert die Süße wieder normale Mengen? Rennt sie oft ohne Erfolg aufs Klöchen? Oder rennt von Klo zu Klo? Manche Maunzen dolle dabei, einige nicht. Futtern tun die Mietzen mit BE eigentlich immer normal.

      Mein Sternen-Herzenskater hatte Probleme mit Struvit und demzufolge Blasenentzündungen. Minnie bekommt ne Blasenentzündung bei argem Stress durch Fremdkatzen im Revier und bei nasskaltem Wetter. Habe also im Laufe der Jahre so manche Erfahrungen sammeln müssen
      :zwinckerchen:

      Jedenfalls drücke ich ganz, ganz dolle, dass es Deiner Süßen bald wieder gut geht :daumen: :daumen: :katze1:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von maunzhausen ()

    • Ich habe mir nun alles durchgelesen und bin beeindruckt von deinen Erfahrungen und deiner TÄ Anne. :thumbsup: Trulla hatte ja auch schon mal eine BE ,da hat sie nur AB bekommen, es wurde auch kein Ultraschall und kein Antibiogramm gemacht, er wollte auch keine Urinprobe. Es ging ihr dann auch schnell wieder besser. Das war ja dann grosses Glück. Ich werde im Fall der Fälle meinen TA auf diese Punkte ansprechen.
      Liebe danny ich hoffe, dass es Lady wieder besser geht? Hat sie sich denn nun schön lösen können? Alles Gute für die Süße. :daumen: :daumen: :daumen: :katze: :knuddel1:
    • Hoffe so sehr, dass es Lady wieder besser geht :daumen: :daumen: :katze:
      und die BE oder die Verstopfung hinfort sind.

      danny sorry, falls mein Post vielleicht, ich vermute es nämlich, bisserl doof rüber kam :verstecken:
      Wollt eigentlich nur berichten, wie unsere TÄ und wir das hier so handhaben mit ner Blasenentzündung.

      Wünsche Dir und den Mietzen ein schönes, hoffentlich gesundes Wochenende :Kuss2:
    • Alles gut maunzhausen
      Urin will die Tierärztin vor Ende des ABs haben. Da wir gestern mit den Jungs bei ihr waren habe ich mit ihr gesprochen. Sie hatte schon wieder größere Häufchen gemacht und ich habe sie dann auf den Verdacht der Verstopfung angesprochen. Wir wollten dann heute hin aber der Pipihaufen war normal groß. Man kann das immer gut bei ihr erkennen, da sie ihren Urin immer gleich vorne hinterlässt. Außerdem hat sie auch ihr großes Geschäft gemacht. Weiter ist sie seit zwei Tagen wieder normal fröhliche und wir dürfen Bauch dolle kraulen und sie schmust wieder. Trotzdem versuche ich Urin aufzufangen und Montag zur Tierärztin zu bringen. Hatte diese zwar ausgelacht aber gut. Probieren muss ich das

      Peter und ich haben uns auch dahingehend geeinigt, dass die Flusen tagsüber das TroFu bekommen und abends dann nur Naßfutter. Das finden die zwar total blöd aber wir wollen das jetzt wieder einführen und machen das auch schon.

      Das Naßfutter haben wir immer angeboten in allen Varianten, mit TroFu, ohne, mit mehr Wasser wegen Sauce, oder auch mit anderem Futter von Lucy gemischt. Es steht immer eine lange Zeit vor deren Nase.

      Nun warten wir mal ab, wie sich die Essgewohnheiten evtl und hoffentlich verändern.
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny

    • liebe danny ..... dann wünsche ich euch und hoffe es sehr, dass es bei Lady Hummel so positiv bleibt !!! :daumen: :daumen: :daumen: Das mit der Urinprobe stell ich mir kompliziert vor , ich wüsste gar nicht, wie ich das machen soll ... da musst du wohl schnell sein ...

      Eine gute Idee, abends nur eine Sorte, dann wünsch ich den Flusen mal einen recht großen Appetit, so dass sie ihr angebotenes Nassfutter zu sich nehmen und ordentlich rein hauen! :daumen: :daumen: :katzeessen:
      Die Verstopfung ist dann wohl erstmal vom Tisch. :katze3:






      Patentante von Kira von hexenkatze und Sam von anna

      Schnurrige Grüße von
      calantherosea

    • danny :Kuss2:
      und nu :daumen: :daumen: :daumen: und hoffen, das die Süße alles überstanden hat.
      Hört sich doch schon prima an :thumbsup: :313middi: :313middi:

      Urinprobe auffangen calantherosea Suppenkelle oder Löffel vom langen Salatbesteck unter den Pöppes halten klappte hier immer gut. Ok, dem Katerle bin ich auch schon mit dem Glas draußen im Garten hinterhergelaufen.
      Beim Doc bekommt man auch Spezialstreu das nicht aufsaugt und man kanns in eine Spritze aufziehen. Ist allerdings teuer das Kram, gibt Menschis die kaufen stattdessen preiswerten, feinkörnigen Aquariumkies, heiß auswaschen und ab ins Kisterl.
      Flott muß man schon sein und achtgeben, wann Mietz zum Klöchen huscht :D