Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Hallo,

      wie einige ja mitbekommen haben, versuche ich händeringend einen neuen Partner oder Partnerin für Vinc zu finden. Sie/Er soll ja im gleichen Alter, sozialverträglich und eine Wohnungskatze sein. Hört sich ja im ersten Moment nicht kompliziert an, aber wie sich gezeigt hat, ist das gar nicht so einfach.

      An der Stelle übrigens ein ganz liebes Danke schön an die, die mir immer wieder Links von TSV per PN mailen.

      Mein Wunsch wäre es schon eine Katze aus dem TSV oder TH aus meiner Umgebung zu nehmen. So, da die ganzen Bemühungen bis jetzt fruchtlos waren, hab ich mir überlegt, evt. zwei Katzen aufzunehmen. In den Anzeigen finde ich so oft den Hinweis, dass Katzen nur zusammen mit einer weiteren Katze vermittelt werden, weil die sich so gut verstehen oder seit ewigen Zeiten zusammen sind.

      Lange Rede kurzer Sinn, ich hab das bei mir auf Arbeit mal mit einen Kollegen kurz angesprochen und der hat mir abgeraten mit der Begründung, dass die zwei dann evt. – es muss nicht sein – dann so zusammenhalten, dass sie Vinc „unterbuttern“ – also ihm dann das Heim streitig machen könnten.

      Es gibt Katzen, denen es ganz schlecht ging, ihr neues zu Hause mit anderen Katzen nicht teilen wollen, weil sie Angst haben, dass sie wieder hungern müssen oder nicht genügend Aufmerksamkeiten bekommen, oder oder oder. Das glaube ich schon, aber bei zwei? Ich möchte Katzen nicht vermenschlichen, aber ich glaube nicht, dass sie so strategisch denken können.

      Es ist jetzt erst mal nur eine Überlegung noch nichts festes. Drei Katzen muss ja auch gut überlegt sein bei einem Singlehaushalt (Zeit und das liebe Geld natürlich) ….

      Und jetzt bräuchte ich bitte von euch mal eure Erfahrungen und Meinungen. Aber bitte ehrliche und nicht nur, ja mach mal, das ist prima und das haut bestimmt hin. Auf was sollte ich achten bei dem Pärchen aber auch bei Vinc ?
      LG,
      Claudia
    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Wenn es zwei nasen werden soll, denn wuerd eich juengere als Vinc nehmen.
      Vinc wird sich denn eher kuemmern als streiten.

      Ich hatte mal kurz eine rotgetigerte Fundkatze hier, da hat sich der grosse Yamini gekuemmert wie ein Pappa.
      Die anderen haben mit ihr getobt.
      Das lief ganz gut.
      OK, war nur fuer 4 Wochen aber trotzdem.

      Ich haette eher bedenken, wenn die Katzen aelter waeren.

      Fuer die Suche

      rassekatzen-im-tierheim.de/

      Oder hier

      katzenhilfe-ohne-grenzen.de/katzen

      Alles wird gut...
      ..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig


    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Ich habe ja mit bekommen, wie schwierig es ist eine ältere Wohnungskatze, die für Dich und Vinc passt, zu finden.

      Einen Rat, wie das mit einem Pärchen aussieht, kann ich Dir leider nicht geben, hatte aber sofort die gleichen Gedanken mit Ausgrenzung von Vinc. Auch ich glaube nicht, daß Katzen so denken wie Menschen. Vielleicht würde sich Vinc gar nicht ausgegrenzt fühlen und es würde ihm reichen reichen, die beiden zu beobachten. Es kann aber auch sein, daß die anderen beiden ihn regelrecht angreifen, keine Ahnung, hängt sich auch von den Katzen ab.
      Ich hoffe, jemand kann Dir seine Erfahrungen mitteilen.

      Ich finde es auch toll, daß es Dir ganz wichtig ist, eine Katze vom TSV zu nehmen und drücke Dir die Daumen, daß Du eine oder zwei findest.
      :daumen456:
      Eine andere Option wäre eine Rassekatze, die kennen meistens keinen Freigang und es kommt immer mal wieder vor, daß eine abgegeben wird, von privat. Auch sog. Einzelkatzen sind oft dankbar für Gesellschaft. Felix war fast 16 Jahre Einzelkatze und Katti immerhin fast 3Jahre, trotzdem klappt es, auch wenn sie sich nicht lieben.
      Die Alice von georg hat andere Katzen akzeptiert, obwohl sie auch Einzelkatze war.


      Patin von Easy
    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      unsere Erfahrungen mit Leni und Lotti kennst Du ja claudia.
      Für Rudi war einfach nur schön das die Beiden da waren,besonders mit Leni war es ein Glücksgriff.
      Ich wünsche Dir und Vinc das es bei Euch auch so gut klappen wird

      stolze Patentante von Minka und Fuzzy

      und für immer im Herzen Minki,Garfield,Rudi und Emma

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Brigitte ()

    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Die Frage die sich mir stellt ist , wie kommen diese beiden Katzen mit den anderen im TH oder TSV klar. Gibt es dort Agressionen oder ist alles friedlich und geben sich die Beiden auch mit den anderen Katzen ab.
      Ich kann nur davon berichten , das es bei mir immer anstandslos geklappt hat , was aber wohl auch daran liegt ,das alle Nachkömmlinge noch sehr jung waren.
      Eine Garantie , das alles immer super klappen wird ,kann man nicht geben. Es besteht ja immer die Möglichkeit ,die Tiere zurück zu geben , wenn es gar nicht klappen würde.Das wäre auch mir ein Graus , aber wenn es nicht anders gehen würde...............

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      :hallo3: :hallo3:

      claudia ich finde es toll,das Du für Vinc wieder einen Kumpel suchst! :dh:
      Ich hatte aber auch noch nie zwei neue Katzen hinzugenommen,und kann die Bedenken Deiner Kollegin schon nachvollziehen.
      Wären es zwei Kitten wäre es wohl weniger ein Problem,denke ich.
      Ansonsten würde ich für Vinc auch einen Kumpel,keine Kumpeline wählen.

      Mit Zusammenführungen ist es immer sone Sache....und mir hat es trotz großer Freude ,auch immer davor gegraust grins

      Aber ich denke,ansonsten bekommst es schon mit 3 Tigern gebacken-ich lebe ja auch allein,habe 3 und habe ein geringes Einkommen :1157:

      Dazu muß ich sagen,das ich auch immer mal,an einen 4. Kater dachte....aber wie Du auch schon schriebst,habe ich Zweifel daran,allen gleichermassen gerecht zu werden. Baylie fordert mich schon sehr. Das finanzielle steht bei mir also nicht im Vordergrund....ich könnte mich noch etwas mehr einschränken und das würde schon klappen-vom Platz ginge es auch. Man kommt ja auch so oft in Versuchung,weil man laufend,z.B. bei FB liest,das ein katerchen ein Zuhause sucht. :bockig-langsam:
      Aber mir graust auch sehr vor ne erneute Zusammenführung-ich habe einfach nicht die Nerven dazu,wenn nicht alles so toll klappt und ich sehe,meine Jungs haben Streß :c009:
      Nun ist der Gedanke an einem weiteren kater aber auch gar nicht mehr aktuell -hoffe,das bleibt so! grins

      Ich wünsche Dir,das du den oder die passenden Kameraden für Vinc findest! :daumen456: :daumen456:
    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Liebe claudia auch ich finde es toll , das du dir Gedanken machst und für Vinc Gefährten suchst . Habe das ja auch schon die letzten Tage mitbekommen.
      Ich kann dir da leider auch nicht so viel zu sagen, da ich ja Freigänger habe , machen die eh was sie wollen. Und wenn einem was nicht passt , dann geht er eben mal für ein paar Stunden raus.
      Meine Katzen sind alle sehr verschieden vom Karakter.
      Ich könnte hier aber auch keine ausgewachsene Katze dazu holen . Zwei junge dagegen würde immer gehen. Ich hab aber manchmal das Gefühl das es bei Hauskatzen einfacher sein könnte mit einer Zusammenführung, zumindest wenn ich das hier immer lese .
      Wenn du dir zwei junge Katzen holst , muss es nicht zwangsläufig sein , das sie auf sich fixiert sind . Es kann sogar sein , das eins davon ein toller Kumpel von Vinc wird und das Andere läuft so neben her mit.
      Das muss man einfach selber testen.


      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Das Päärchen sollte vom alter her auf jeden Fall passen.
      Wie die Miezen in der Gruppe oder zu anderen Katzen sind kann dir der TSV oder das TH sagen.
      Katzen sind unterschiedlich.
      Die Tierhilfe Miezekatze organisiert Fahrketten und wenn die Zusammenführung nicht funktioniert gibt es auch eine Lösung.
      ♥Liebe Grüße vom knuffigen Miezenhäuschen♥
    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      vielen Dank für eure Meinungen, Überlegungen und Gedanken. Ich werde das Katzenstübchen nächste Woche anrufen. Das sind die, die überwiegend zwei Katzen vermitteln. Da sind welche dabei, wo Beide jung sind, eins ist älter der andere jung oder aber beide sind alt oder älter. Und so weit ich das gesehen habe, sind das auch wirklich Wohnungskatzen. Jetzt müssen sie nur noch auch zur Vermittlung anstehen und nicht schon wieder vergeben sein... und ich hoffe, dass bei der Kombi eine dabei ist, die zu Vinc passt und die sich bei uns auch wohl fühlen würden. (Bissl Herzklopfen hab ich bei Pauli und Gismo :compilove: )

      katzenstuebchen-fuerth.de/Unsere%20Katzen.html

      PS. wegen Joey hab ich schon angerufen. Der war leider schon vergeben.... :1157:
      LG,
      Claudia

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Claudia ()

    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Hallo Claudia, schön dass du für Vinc einen Kumpel suchst.
      Du kennst ja meine Geschichte, ich habe zuerst zwei junge Katzen und dann erst jetzt eine ältere Katze zu mir genommen. Ich muß sagen einen Ratschlag zu geben ist immer schwer, ich habe halt immer darauf geachtet dass die Katzen vom Charakter her ähnlich sind, habe immer darauf geachtet, dass die vorhandene Katze besonders beachtet wurde und gott sei Dank hat es bis jetzt immer geklappt. Ich wünsche dir viel Glück bei deiner Suche massenknuddeln
      Liebe Grüße von Xide und ihrer Viererbande

      Patin von Jane
    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Huhu claudia, ich hab ja gestern auch schon mitgesucht, es ist wirklich gar nicht so einfach.

      Einerseits willst du eine Katze für Vinc, die aber nicht unbedingt eine vorher einzeln gehaltene Katze sein soll.
      Und nimmst du zwei, weißt du nicht, was aus dem Dreiergespann wird. ...

      Aber ich bin auch der Meinung, es könnte klappen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass zwei den Vinc ganz links liegen lassen und nur sich selbst brauchen aber ebenso wenig, dass sie ihn dann "nerven" könnten. Das hält sich dann bestimmt die Waage. Und vielleicht solltest du lieber zwei Katzen nehmen, denn die spielen anders als Kater und wenn er schon etwas älter ist, könnte es schon ein wenig wild beim Kabbeln werden. Andererseits kann es auch ruhige Katers geben oder auch ein Geschwisterpaar mit Männlein und Weiblein. Der Charakter ist auch entscheidend. Eine ganz ruhige Katze würde ich auch nicht nehmen, denn Vinc soll ja schon einen Spielgefährten auch haben ... oder auch zwei.

      Wir haben ja hier auch manchmal drei Katzenexemplare hier .... der Moritz von meinem Sohn kommt 2 x im Jahr zu meinen Katzen ... und dann ca. eine Woche oder auch 14 Tage. Auch wenn sie sich nicht oft sehen, vertragen sie sich, wobei Sheila eher beobachtet und Sissi gern mit ihm tobt. Er ist so groß wie Sheila, vllt. sogar größer und Sissi ist ja sowieso die Kleinste hier ... aber es ist alles ganz relaxt. Alles ist mal dran ....

      Das Tierheim oder wo du die Miezen her holen willst, werden sicher wissen, welche Charaktere die zu vermittelnden Katzen haben, aber ich denke mal, wenn du relaxt dabei bist und alles ganz ruhig angehst, dann wird das schon. Deine Zuversicht wird sich auf die Katzen übertragen ..

      ich wünsch dir viel Glück bei der Suche und drücke dir die Daumen für ein Gespann für Vinc.






      Patentante von Kira von hexenkatze und Sam von anna

      Schnurrige Grüße von
      calantherosea

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CalantheRosea ()

    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Oh es gibt so viele Varianten....... Wir haben zu unserer Oma Lucy als unsere Cora eingeschläfert wurde ein Katzenbaby geholt.....uns haben ganz viele abgeraten davon und es war perfekt! Sie hat unsere Elphi von Anfang an betüddelt und Ihr gezeigt wie es läuft.....Elphi hat sich von Anfang an unterworfen und das war auch gut so denn Lucy war ja fast ganz blind......eine Ältere Katze hätte das Regiment übernommen denke ich.
      Lucy wurde auf ihre alten Tage nochmal wachgerüttelt und hat sich viel mehr bewegt!
      Dann kamen die ozianer und zwei davon sind erst mal geblieben.....
      Schlussendlich hatten wir dann ein nettes harmonisches dreiergespann bis lucy starb.
      Nun sind es noch Elphi und Jane die immer wieder Kämpfe führen welche es zu Lucys Zeiten nie gab.

      Es sollte im Übrigen kein Problem sein eine Katze zu Deiner dazu zu bekommen! Es geht ja darum dass sie nicht allein sein sollen.
      Oder zwei jüngere dann bleibt der Hausherr Hausherr.....aber ich glaube eine jüngere dazu lässt sich auch gut integrieren........aber es kommt immer auf den Charakter von den Katzen an- es muss halt passen

      Ohne Katzenhaare ist eine Wohnung nicht perfekt eingerichtet.......


    • Re: Verhaltensweise von einem Pärchen, dass zu einer Katze kommt

      Ich hoffe sehr für euch , das die Beiden zu Vinc passen und auch noch zu haben sind.
      claudia hast du dir eigentlich mal die Sorgenkinder angesehen ?
      Da sind auch Katzen die nur in der Wohnung gehalten werden sollen und im Alter von Vinc sind.

      katzenstuebchen-fuerth.de/Unsere%20Sorgenkinder.html

      Pia und Freya

      Sue und Minko


      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti