Lucy hat nun Diabetis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Lucy hat nun Diabetis

      Ach das ist nicht schön die doofe Piekserei für die Maus , aber leider gehts nicht anders.
      Nur gut das die Racker sie nun komplett in Ruhe lassen so hat sie eine Aufregung weniger.
      Hoffentlich geht die Entzündung im Mund auch bald weg, aber mit Diabetes heilt alles langsamer als normal.


      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Re: Lucy hat nun Diabetis

      super daß das mit dem Zucker schon mal in die richtige Richtung geht.
      Hätte mich echt gewundert wenn Ihr das nich hinbekommen hättet. :breitgrins:

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee
    • Re: Lucy hat nun Diabetis

      War doch klar dass ihr beiden das in den Griff bekommt, jetzt muss nur noch die blöde Entzündung im Mäulchen verschwinden, dann kann das Leben einigermaßen normal weitergehen.
      Dicke Knuddler an Lucy :a4:
      Liebe Grüße von Xide und ihrer Viererbande

      Patin von Jane

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von xide ()

    • Re: Lucy hat nun Diabetis

      Lucy scheint schon gut eingestellt zu sein.

      Heute waren wir wieder zur Tierärztin, die AB-Spritze abholen. Auch hat sie noch mal eine Kochsalzlösung bekommen und Metacam.

      Nun sind wir am überlegen, ob wir sie am Kopf röntgen lassen und auch eine Gastro-Untersuchung machen lassen. Denn sie macht beim Fressen noch immer diese komischen Maulbewegungen und würgt ab und an auch. Als wenn hinten im Hals was drin ist.

      Die Bläschen und die Entzündungen sind weg. Eine Ministelle ist da noch. Sie hat den Kiefer abgetastet und auch etwas fester gedrückt, um zu sehen, ob sie da Schmerzen hat. Aber sie gab keine Anzeichen.

      Die TÄ meinte, ihr könnte schlecht sein und das würde von der Bauchspeicheldrüse kommen. Aber die Bewegungen finden wir, sehen eindeutig danach aus, als wenn da was im Hals bzw. im Mäulchen sitzt, was stört. Wir lassen dann gleich noch mal Blut abnehmen und die Werte für die Bauchspeicheldrüse testen

      Die ganze Untersuchung würde ca. 300 Euro kosten. Wir haben jetzt über 600 Euro schon in den letzten 10 Tagen gezahlt. So langsam gehen wir auch auf dem Zahnfleisch. Natürlich lassen wir das machen. Wir wollen, dass sie wieder vernünftig futtert.

      Sie wiegt "nur" noch 6,7 kg. Vor 4 Wochen waren es noch 7,2/7,3 kg.

      Habt Ihr so eine Untersuchung schon mal machen lassen?
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny
    • Re: Lucy hat nun Diabetis

      Lediglich die Werte für die Bauchspeicheldrüse hab ich mal machen lassen . Das war schon recht teuer. Meint denn die TÄ , das es nötig ist , Lucy zu röntgen? Wenn nicht würde ich das nicht machen.
      GUt das Lucys Diabetis schon gut eingestellt ist.

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • Re: Lucy hat nun Diabetis

      Anna, ich habe fast drauf gedrängt, gerade, weil man so nichts sieht. Lucy müsste sediert werden oder so. Ich weiß auch nicht, ob es richtig ist aber ich habe das Gefühl, sie verhungert langsam. Ich meine, sie möchte fressen, schlabbert dann 2-5 Mal und dann hat sie dieses Würgegefühl und lässt es dann meistens bleiben
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny
    • Re: Lucy hat nun Diabetis

      Wie wäre es denn , wenn die TÄ meint das sie Übelkeit hat oder Bauchweh, ihr einfach mal MCP Tropfen ( 2 Tropfen in H2O verdünnt ) zu geben. Das hat mein Teddy immer bekommen.Wirkt ziemlich schnell.Andererseits kann man es eigentlich testen ob sie Bauchweh hat. Dazu wurde bei Teddy immer der Bauch etwas kräftiger abgetastet und auch etwas mehr Druck auf den Magen gegeben und wenn er anfing die Zunge immer rein und raus zu strecken ( fast wie schlecken ) hatte er Bauchweh. Wenn sich da nichts tut , dann ist röntgen wohl gut

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von anna ()

    • Re: Lucy hat nun Diabetis

      Ich glaube ich würde es erstmal mit MCP probieren, ob ihr übel ist, wenn es dann immer noch nicht besser ist, würde ich die Untersuchung machen lassen.
      Mein TA sagt, diese Sedierung ist auch für alte Katzen gut verträglich. So weiß man dann genau ob dort im Hals etwas sitzt.