Lucy hat Blut im Urin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Lucy hat Blut im Urin

      das ist ja richtig Schei........, daß immer noch Blut ist, da kann man nur hoffen, daß es mit dem anderen AB weggeht. Was kann es denn noch sein, wenn ein Tumor auch ausgeschlosssen ist? Steine würde man doch auch sehen, oder?
      Ich würde dieses AB auch nicht weitergeben, hat ja nicht viel gebracht und belastet nur.
      Ich drücke weiterhin die Daumen für die süsse Lucy und auch für Euch, daß Ihr nicht so mit Sorge ins Neue Jahr geht,


      Patin von Easy
    • Re: Lucy hat Blut im Urin

      Ohje die arme Lucy, so ein Mist!! :a4:
      Hoffentlich kann ihr bald besser geholfen werden und die Urinprobe bringt Aufschluß.
      Für Matze hat ich auch mal so ein Plastikstreu und lieber hätte er sich nen Knoten in den Harnleiter gemacht als zu pieseln...
      Drücke die Daumen, dass es ihr bald besser geht. :daumen456:
      Liebe Grüße
      Daggi


    • Re: Lucy hat Blut im Urin

      nein jujani, die "Neue" gestern hat gedacht, dass die TÄ das selber macht. Vorhin habe ich mit der TÄ telefoniert und das Ergebnis dauert ca. eine Woche.

      Ich habe heute ein ganz neues Katzenstreu gekauft und es reingetan. Es ist weiß, man kann vielleicht alles besser sehen und ich habe so ein Bauchgefühl, dass vielleicht im anderen Sack ein Keim ist.
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny
    • Re: Lucy hat Blut im Urin

      Heute habe ich ein recht ausführliches Telefonat mit meiner TÄ gehabt.

      Lucy hat tatsächlich Keime im Urin, gegen die die bisherigen ABs nicht wirken konnten weil die Keime resistent dagegen sind. Die Werte deuten auf eine starke Veränderung der Niere hin.
      In der Blutuntersuchung konnte das nicht festgestellt werden, weil die andere Niere die Arbeit übernommen hat.

      Nun hole ich morgen Tabletten, die ich 10 Tage versuchen muss, morgens und abends in sie hineinzubekommen. Egal wie.

      Aber .... so richtig Hoffnung haben wir beide nicht. Wir vermuten stark, dass ein Tumor diese Veränderungen hervorruft. Sollte dieses AB jetzt nicht wirken könnten wir eine OP durchführen. OP deshalb, weil Lucy so stark übergewichtig ist und sie die Nieren sonst nicht vernünftig untersuchen kann.
      Für den Tumor spricht die Veränderung, die ich im Oktober an der Wirbelsäule gespürt habe. Wir haben ja vermutet, dass es eine Fettgeschwulst ist.

      Mein Bauchgefühl scheint wieder zu stimmen, meinte auch die TÄ. Ich hätte bisher (leider) immer Recht behalten.

      Sollte das AB jetzt nicht anschlagen und es käme nur die OP in Frage, würde ich sie nicht mehr durchführen lassen. Ich weiß, viele meinen jetzt auf mir rumhacken zu müssen, tut es. Aber ich werde das Lucy definitiv nicht mehr antun. Ich habe das auch zur TÄ gesagt, die mich da sehr versteht. Ich tue alles für Lucy, nur in ihrem Alter muss diese OP nicht mehr sein.

      Schmerzen hat Lucy scheinbar nicht. Sie frisst mir die Haare weiterhin vom Kopf und hält auch ihr Gewicht. Sie verlangt ihre Streicheleinheiten usw.

      Vielleicht schlägt das neue AB aber auch an. Die Hoffnung stirbt zuletzt.
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny
    • Re: Lucy hat Blut im Urin

      ach man,ich hoffe so sehr das die Tabletten anschlagen und ich verurteile Dich keinesfalls wegen Deiner Entscheidung,ich hätte Rudi und Emma auch niemals mehr in dem Alter eine OP zugemutet.ich würde genauso handeln. massenknuddeln

      stolze Patentante von Minka und Fuzzy

      und für immer im Herzen Minki,Garfield,Rudi und Emma