Katzenfutter im Test

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Katzenfutter im Test

      Mir kommen die Tests aber sehr zweifelhaft vor.
      ich habe so lange wie ich Katzen habe schon alle verfuegbaren Futtersorten an Nassfutter getestet.

      Kittekat stinkt nach nur wenigen Minuten und Katz geht nicht mehr dran.
      (Wie das so ne gute Bewertung bekommen konnte, vwrstehe ich nicht)

      Vom Kaufland das ist zwar gut und wirklich billig aber da es fast nur aus Sosse besteht und man das Fleisch echt suchen muss, muss man mehr fuettern, was es denn auch nicht mehr billiger wirkken laesst

      Lidl Coshida ist zwar guenstig, aber davon bekommen meine Katzen durchfall und zwar alle, nicht nur die empfindliche Yespie

      Sheba moegen meine, riecht auch recht gut und es wird hier vertragen, aber da so wenig drin ist, ist es eine teure Futterei wenn man 5 nasen hat. Daher bekommen sie es nur mal so zwischen durch, als was Besonderes.

      Whiskas ist wie Kittekat stinkt gleich und sie bekommen Durchfall davon, das kaufe ich nicht mehr auch nicht als Trofu.
      Das Einzigstes was man von Whiskas mal nehmen kann sind die Lekkerli in den Dosen wie Katzenkoeppe.

      Felix, was hier bei dem testlink so verschrien wird vertragen meine alle gut und es gibt keinen Durchfall und auch keine Kotzerei.
      Kaufe es bei ZooPlus im MegaPack mit 44 x 100 gr. fuer 12 Euro, da kommt der Beutelchen auf ca. 27 cent und es ist dadurch auch nicht zu teuer.

      Royal Canin ist wirklich magelhaft, da stimmt der test. Davon kotzen meine Siamesen, obwohl ich das Siamfutter von Royal canin hatte.
      Viel Geld fuer wenig Leistung.


      Fressnapf MultiFit Adult hatte ich schon mal, aber da gehen meine nicht dran, obwohl es gar nicht so schlcht riecht.

      Die anderen Sorten hatte ich noch nicht bezw. kenne ich auch noch nicht.

      Uebrigends seit dem ich das Felix im Grosspack kaufe fressen meine Nasen freiwillig kaum noch TroFu, da knappern sie nur so zwischen durch mal dran.
      Bei dem Felix kaufe ich das in geleee, da ist auch wirklich richtig viel Fleisch drin, nicht nur Gelee oder nur Sosse wie bei manch anderen Sorten.

      Alles wird gut...
      ..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mac ()

    • Re: Katzenfutter im Test

      Hallo mac.

      Seid ich das Buch gelesen habe: Katzen würden Mäuse kaufen, halte ich eh nichts mehr von der ganzen tollen billigen Futterindustrie und schaue da immer nach hochwertigeren Futter wie animonda und Bozita und so, aber bei 5 Fellnasen ist das auch sehr teuer. Trockenfutter hatte ich immer von Sience Plan Optimal Care und Hairball Kontroll (beides Hühnchen) gemischt und ich war sehr überrascht, wie schön auch das Fell zu glänzen begann. Wiskas gibt es bei mir nur in Form von Leckerlie und das sind genau die Dosen wie du sagst, die mit dem Katzenkopp und da sehe ich ich drüber weg, dass es ungesund ist, da mein Leckerlie (Kinderschokolade und Chips) ja auch ungesund ist und das gibt es ja auch nicht immer.

      MEin Paulo hat damals vom Felixfutter immer gebrochen... es soll angeblich gutes Futter sein von der billigeren Sorte...Chachet vom aldi, soll auch gar nicht so schlecht sein, aber bitte NUR die DOSEN mit 220g drin. In dem Rest von Chachet KAtzenfutter is Zucker (also in allen anderen) und die PAsteten kamen damals bei Pico und Paulo gar nicht gut an, aber gelee war toll!
    • Re: Katzenfutter im Test

      Wenn ich das alles so lese, bin ich froh dass meine Nasen Rohfleisch fressen. Dosen mit Soße bekommen sie nur als Leckerchen, da gebe ich warmes Wasser drüber, verdünne die Soße und sie schleckern die Soße raus, das Fleisch rühren sie nicht an. Am liebsten wollen sie da Iams oder Aldi-Dose. :ohja:
      Liebe Grüße von Xide und ihrer Viererbande

      Patin von Jane
    • Re: Katzenfutter im Test

      Stimmt,

      Chachet vom aldi die 220 Gramm Dosen sind auch gut und werden auch gerne genommen ohne Probleme.
      Allerdings komme ich nur selten an einen Aldi vorbei und nicht jeder Aldi hat es.

      Bozita hatte ich auch schon, aber das wird nicht von jeder Mietz hier gefressen.

      Mir geht es nicht darum, so billig wie moeglich zu fuettern.
      Mir gehts eher darum, das es gern gefressen wird und auch vertragen wird.
      Es macht keinen Sinn Futter zu kaufen von dem sie brechen oder ich die Haelfte wegwerfe, weil sie es nicht moegen.

      Als Lekkerli gibt es auch ab und an maltpaste.
      Yespie z.B. frisst keine Lekkerlis in Form von Stangen, daher habe ich die katzenkoeppe da.
      Aber die gibt es nur ab und an.
      Mittlerweile moegen alle Katzen Maltpaste.
      Die Katzen gucken also auch von einander ab lach

      Du hast recht orca wir essen auch oft Zeugs was nicht gesund ist, aber wir koennen frei entscheiden ob wir die Chips essen oder nicht.
      Unsere nasen muessen nehmen, was wir ihnen geben.
      Daher bemuehe ich mich ihnen was zu geben, was sie 1. vertragen und 2. auch moegen.
      Das Felix vielleicht nicht das beste Futter ist, streite ich nicht ab aber es kommt auch bei Felix auf die Sorte an.
      da gibt es z.B. mittlerweile welches, was gegrillt sein soll.
      das kann ich nicht geben, so schnell wie es in der Katze ist, ist es wieder draussen.

      Alles wird gut...
      ..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig


    • Re: Katzenfutter im Test

      Du brauchst dich nicht zu rechtfertigen Macileinchen! Wir zwei sind da einer Meinung!!! Bei mir gibt es auch täglich MAlte und Vitaminpaste! Aber hin und wieder halt auch mal Leckerlies von den Katzenkoeppen. Und das ist ok und zudem muss man einfach sagen, dass nicht jeder sich da teurere Futter leisten kann und da ist es wieder gut, dass es auch diese Möglichkeit gibt und wie du ja auch schreibst ist nicht alles sofort schlecht!

      Aber das Buch hat mich einfach geimpft, wie sehr uns die Futtermittelindustrie verarscht und ich möchte einfach keinen Oberschenkel einer Katze, der beim TA entfernt (und so vieles mehr!!!) wurde als Tierisches Nebenprodukt im Futter haben....

      Manchmal hole ich auch tote Mäuse, also die gibt es ja als Reptilienfutter, aber so gerne werden die gar nicht gefressen.
    • Re: Katzenfutter im Test

      Das ist ja gerade das, was ich nicht immer verstehe: Umso teuer ein Futter umso weniger ist an festen Bestandteilen drin.

      Wenn ich meinen Katzen nur Sosse fuettern wuerde wollen, die koennte ich auch selber kochen, da brauche ich mich nicht von der Industrie veralbern lassen.

      Ich muss mich insgesant sehr nach meienr Yespie richten, weil sie die Einzigste ist, die nicht alles vertraegt.
      Ich habe schon testen lassen, ob sie auf etwas allergisch ist, aber das ist sie nicht.

      Das Buch kenne ich, aber Fleisch kann ich nicht lagern und ich fasse auch keins an.
      Kueken hatte ich mal von Yaminis Zuechterin.
      Da hat nur Yamini gefressen, die anderen hielten es fuer Spielzeug. lach

      Keine Sorge liebe orca ich rechtfertige mich nicht, ich schreibe nur meine Meinung und meine Erfahrungen nieder.
      natuerlich muss jeder selbst gucken was seine Nasen vertragen und was nicht.
      Es kann ja auch sein, das es Katzen gibt die nur Kittekat wollen.

      Alles wird gut...
      ..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig


    • Re: Katzenfutter im Test

      Oh ja Mac, da hast du recht!!!

      Meine Chiara z.B. wollte nur 3 Minutensteaks vom Aldi. Die hat absolut KEIN Katzenfutter gefressen!!!! Und da habe ich alles ausprobiert. Auch sämtliche Schalen mit verschiedenem Futter in der Wohnung aufgestellt (mit Schildern daran, was welches Futter ist), aber sie hat an jedem nur gerochen und dann fleissig gescharrt. da war gar nichts zu machen!!!
    • Re: Katzenfutter im Test

      Wenn ich an meine kleine Schneeflocke denke :grrrrrrrr: Nassfutter probieren wir schon 9 Jahre aus!!!!!!!!!!!!!!!!So,endlich habe ich das richtige Futter gefunden :denken: Ein Tag später mag sie es nicht mehr. :c009:
      Nun lasse ich mich erweichen und gebe ihr das geliebte Trockenfutter Fisch von Felix.Hurra,Püppie hat gesiegt. :tanzkugel: Doch ein Wochenende war das TF alle,hatten aber von einer anderen Firma noch was,auch mit Fisch. :achwas: Was macht die Himmelshexe :denken: Zwei Nächte saß sie auf der Treppe nach oben(dort hat sie ihr Futter stehen,sonst würde Lilly alles wegfutternI)und jammerte:ICH VERHUNGER :bockig-langsam:
    • Re: Katzenfutter im Test

      :breitgrins: Ich kann nur sagen eure Hexe hat Euch voll im Griff.Wie sag ich immer : keine Katze ist bisher vor einem vollen Futternapf verhungert. Hab ja hier auch zwei Mäkel ,mir aber ,selbst bei Pebbles abgewöhnt , was anderes hin zu stellen [spoil]lediglich die Handfütterung ist noch nicht ganz aus dem Programm ;-)[/spoil]

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • Re: Katzenfutter im Test

      "[url=../post187819.html#p187819 schrieb:

      17. Okt 2014, 15:08 » Orca[/url]"]Mensch lisa, je mehr ich in verschiedenen Threads über deine Püppi lese, desto mehr gefällt sie mir, das ist eine echte "hab Mama im Griff" Katze :boys_lol:


      Aber Hallo orca :hibbel: :hibbel: :hibbel:
    • Re: Katzenfutter im Test

      Natürlich darf man nich einfach dauerhaft Rohfleisch füttern ohne sich über die Supplementierung Gedanken zu machen und natürlich kann auch mal was schief laufen, aber hier mal ein Marktcheck Film über FeFu der mich vor allen deshalb nachhaltig beschäftigt, weil es um einen teilweise 3 fach zu hohen Calcium und Phosphor Gehalt in gängigen Supermakrt Futtersorten geht. Das kann einem schon zu denken geben.
      ndr.de/fernsehen/sendungen/mar…er-im-Test,markt8956.html

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von andrea ()

    • Re: Katzenfutter im Test

      Also ich habe auch schon viele Sorten ausprobiert ...nun bin doch wieder bei Kitakat gelandet ..das fressen sie und Gourmet Gold .Ab und an bekommen sie mal etwas Trockenfutter ...das mögen sie sehr .Aber nicht jeden Tag.Gelee mögen sie gar nicht viel Souce muß sein.
      Mein Felix hat auch Kitekat gefressen und wurde 15 Jahre alt.