Gegen Zecken & Flöhe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gegen Zecken & Flöhe

      Auf der Suche nach einem Zeckenmittel bin ich auf Ixotan gestoßen .
      Kennt das einer von euch oder hat es schomal bei seinen Katzen angewendet ?
      Oder ist das nichts anders als Frontline auch ?
      [link]http://www.fuetternundfit.de/Katzen/Floehe-Ektoparasiten/Ixotan-spot-on-Katze-3-x-0-4ml-kleine-Katzen.html[/link]



      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Re: Gegen Zecken & Flöhe

      Das kenne ich nicht. Auf der Suche nach was biologischem bin ich bei Stichfrei hängengeblieben. Kann ich Tobi und Hund mit einsprühen. Da wir hier wahnsinnig viele Zecken haben dieses Jahr ist es auch nötig. Hält aber halt nur 8 Stunden und ist in dem Sinn nichts dauerhaftes.
      LG, Silvie, Tobi, Lilly, Simba, Gerry & Tigga

      Jetzt wo ich weiß wie es geht, verstehe ich auch die Bedienungsanleitung
    • Re: Gegen Zecken & Flöhe

      Ich glaub das wirkt eher durch den Geruch abschreckend auf Insekten, deshalb hält die Wirkung auch nur solange es eben riecht. Ich hab das für mich auch, wenn ich ins Gestrüpp geh. Leider lassen sich Katzen sehr ungern einsprühen.
      pueppi, der Wirkstoff Pyrethrum ist ein Kontaktgift und wirkt auf alle Insekten neurotoxisch, für Fische ist es auch sehr giftig. Lt. Herrn Wiki :breitgrins:
      Es ist ein schon lange bekanntes Insektizid.
      Ich gebe Hubu ein Spot on von Bob Martin aus dem Fressnapf. Der Wirkstoff Dimeticon ist gegen Kopfläuse und u.a. bei der Konfitürenherstellung zugelassen. Er wirkt gegen Ungeziefer physikalisch, nicht chemisch.
      Es verklebt wie die meisten Spot ons nach dem auftragen das Fell etwas, und ob es 100% wirkt kann ich nicht sagen, weil Hubu ja eh sehr selten Zecken hat. Andererseits waren bei uns die herkömmlichen Insektizide Advantage un Co. die der TA verkauft auch eher mässig von der Wirkung her. Und Habibi ging es danach die erste Zeit nich wirklich gut. Deshalb hab ich mich auf die Suche nach anderem gemacht. Bin dabei übrigens auch auf das Kieselgur für meine Hühner gestossen.
      Es gibt ungiftige Alternativen und sie sind preiswerter. Schlechter wirken tun sie deshalb nicht. Sie werden nur leider nicht überall angepriesen. Ob aus Unkenntnis oder weil nich so viel Profit dabei is, weiss ich nicht.

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von andrea ()

    • Re: Gegen Zecken & Flöhe

      Hatte für Fila nur einmal ein Mittel auf Naturbasis statt Frontline.Da bekam er Flöhe.
      In der Apotheke gibts jetzt Fiproline statt Frontline sagte man mir dort.
      In der Tierarztpraxis bekam ich für Fila Broadline ist gleichzeitig auch noch als Wurmkur.
      Aber wird wohl nichts aus der Natur sein.
    • Re: Gegen Zecken & Flöhe

      :hallo3:
      Ich habs heute zum ersten Mal gekauft und hoffe es ist ein gutes Zeugs.
      Soviel ich die Tierärztin verstehen konnte, ist es ein neueres Mittel gegen Zecken und Flöhe, was sehr gut verträglich für die Katzen sein soll. Der Wirkstoff soll pflanzlichen Ursprungs sein. Dennoch, wird auf dem kleinen Karton auch darauf hingewiesen dass das Mittel reizend sein kann.

      Aber irgendwas ist ja immer. Und gut ist sowas sicher nicht wirklich, aber besser als Frontline ist es ja auf jeden Fall, denn wenn schon so ein Insektizid auf der Katze, damit die Flöhe und Zecken, das Tier und die Dosis in Ruhe lassen, dann doch wenigstens auch genügend wirksam, denn sonst ist ja alles umsonst.Ich mache mir sowieso immer Gedanken, ob solche Mittel überhaupt sein müssen,aber in diesem Jahr ist es mir einfach zuviel mit den vielen Zecken und Flöhen und da meine Katzen nun mal Freigänger sind, möchte ich auch was tun, gegen diese kleinen Plagegeister, denn irgendwie wohnen wir ja auch noch und ich möchte mich nicht im eigenen Bett ekeln müssen, weil Rubin zum Beispiel ganz viel am Fussende schläft und Cleo am Liebsten auch noch mit auf meinem Kopfkissen..

      3 kleine Tuben fürt große Katzen im Karton kosteten 19, 90
      3 kleine Tuben für kleine Katzen 15, 45
    • Re: Gegen Zecken & Flöhe

      Katti muß auch wieder behandlelt werden, habe heute wieder einen Floh entdeckt.
      Er hat ja im Feb./März Avantage bekommen und sich halb tot gekratzt, aber ich weiß nicht, ob es das Mittel war oder das Futter(er bekommt ja jetzt getreidefreies)
      Irgendwie habe ich Bedenken ihn wieder Avantage zu geben. Alternativ habe ich noch Capstar-Tabletten und Programm, oder das Actyvil (soll antiallergen sein)dauert aber lange, bis es wirkt.
      Von Naturheilmitteln halte ich nichts, da kann ich gleich Leitungswasser nehmen, bei bestehenden Befall.Die Erfahrung habe ich jedenfalls gemacht.


      Patin von Easy
    • Re: Gegen Zecken & Flöhe

      :hallo3:
      Activyl hatte ich für meine alte Olgamietze, als sie aus dem Tierheim kam.
      Das soll von einer Vorstufe eines Wirkstoffes, erst zu einem Wirkstoff umgebaut werden, wenn das Insekt es aufgenommen hat. Deshalb ist es für die Katzen wohl sehr verträglich. :unknown: Olga hatte ja Niereninsuffizienz und die Ärztin hatte mir deshalb das Activyl für sie empfohlen. Sie führt es jetzt aber nicht mehr, es waren zuwenig Nachfragen für das Mittel, sie sagte, es würde nur gegen Flöhe wirken und die Katzenhalter brauchen über Sommer auch was gegen die Zeckenplage in diesem Jahr. Für Hunde meinte sie, gäbe es einiges was sie empfehlen könne, aber für Katzen ist wenig auf dem Markt, die können vieles nicht vertragen. Das Ixotan ist ja Pyrethrum, also von der Chrysantheme, aber es ist auch gut wirksam Für die Katzen haben sie wieder einen Zusatz hinzugefügt, der ein Ablecken erschwert. Der bitter ist. Ich denke, ich werde das Mittel ab Montag anwenden, dann sind 15 Tage nach der letzten Frontlinegabe um. Die Ärztin meinte zwar, ich könne es jetzt schon anwenden, aber ich bin lieber vorsichtig. Ich wundere mich, dass das Frontline diesmal so garnicht wirkt. Ich hab nun schon Flöhe auf dem Rubin gefunden, die qietschvergnügt waren und auf Cleo ja auch. Bevor mir meine Bude hier zum Flohzirkus wird, wende ich das dann lieber an. Bis dahin hab ich mir ein gutes Umgebungsspray von der Ärztin besorgt und meine Katzen werden zweimal am Tag mit dem Flohkamm "gequält". Sollte das nicht genügen und das Ixotan nicht ausreichen, muss ich echt den Fogger einmal einsetzten, was in den ganzen Jahren in denen ich Freilaufkatzen halte erst einmal vorgekommen ist.