Tritrichomonas foetus - Paulo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tritrichomonas foetus - Paulo

      Hallo meine lieben! Ich kämpfe seid ca 3-4 Woche mit matschigem Durchfall bei Paulo!

      Erst mal habe ich eine Woche lang nur geguckt. Kann ja ein einfacher Darminfekt sein, wie bei uns auch ab und zu mal. Dann habe ich angefangen SCHEISSE zu sammeln ud dem TA eine gute Portion gegeben. Ich habe sie darum gebeten den "G" Test zu machen. Da mir Giadien nicht unbekannt ist, heißt er bei mir nur noch "G"Test, aber der war negativ. Dann wurde der Kot zum Labor geschickt, aber alle Ergebnisse waren negativ (zwischendurch wurde Paulo auch eine Paste gegeben, die Mega stink und die ich wie Paulo auch nicht fressen würde!!!! (Enterogelan 10)...
      Dann wurde das Futter gewechselt (also nur noch Trockenfutter: Hills d/r, bei oder nach Darmerkrankungen.) Damit wurde es etwas besser. Dann kamen halt die Laborbefunde, wovon ich oben geschrieben habe. Die waren alle negativ und Paulo formte beim SCHEISSEN wieder richtige Würstchen!
      Tanja (meine TÄ rief an, das die Ergebnisse ok sind und ich wieder langsam mit Nassfutter anfangen sollte. Habe ich auch getan. Im laufe von 4 Tagen wurde Paulos Durchfall schlimmer, also ich wieder beim TA angerufen, ob Katzen vielleicht auch aufmal allergisch auf Futter reagieren können! KÖNNEN SIE WIRKLICH! Also habe ich das NAssfutter weggelassen. Jetzt gibt es nur noch Trofu: Optimal Care, Hairball controll und R/D von Hills gemischt, aber der Durchfall bleibt. Von Heike, aber auch vom TA bekomme ich nun (Heike sags schon, ich komme nicht mehr auf den Namen)...Nuk Vomex oder so. Vom TA bekomme ich es in Tablettenform (Ab morgen) und von Heike ihre letzten Globolies, obwohl die Tabletten leichter zu geben sind, da man diese mit Vitaminpaste und Co vermengen darf, Die Globolies, sollten aber NUR ins Mäulchen gegeben werden. Die Verbindung mit den Schleimhäuten ist bei Globolies mega wichtig, da sie sonst aufgehoben werden kann! (auch wenn man sie zu lange in die Hände hält!)

      So, für mich heißt es nun 3 Tage lang SCHEISSE Sammeln denn dann wird ein weiterer Test gemacht, aber leider fällt mir dieser NAmen nicht mehr ein.

      Also, es ist auf andere Katzen übertragbar. Man muß ähnlich abwaschen, waschen Streu wechseln und Co, wie bei Giadien und der Kot ist auch genauso, also stinkend, matschig, langlebend so, egal was man versucht, aber ich weiß nimmer wie der Erreger heißt! Der fing mit T an....

      Also Kami und Lina scheissen noch normal, aber wenn es der Erreger ist, dann gibt es da keine Tabletten für, sondern nur Pulver und alle drei müssten behandelt werden...

      Nun ja,
      Ich habe heute Abend noch mal mit der TÄ gesprochen....es weist sehr viel auf dem "T" Erreger hin...

      D.h. hoffen oder Bangen? Denn wenn das der nicht ist, was ist es dann noch???? Mache mir ernsthafte Sorgen.... DAt ist doch mein Cheffchen, mein Socken von der Wäscheleine Klauer, mein Schnubbelchen, halt einer von uns allen....*traurig guck....*

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Orca ()

    • Och Cheffchen, ich leide schon mit, nur beim Lesen.
      Hast du es mal mit getreidefreiem Trockenfutter versucht?

      Drück euch beiden die Daumen,
      dass die Ursache gefunden und erfolgreich bekämpft werden kann.
    • Jetzt weiß ich nicht was T-Erreger sind. Könnte ja auch ein Massenbefall an Ekoli-Erregern sein.das Beste ist eigentlich ,eine große Menge Kot zu sammeln und gleich auf alles testen zu lassen.
      Teddy hatte einen Massenbefall mit Ekoli und das war vielleicht eine Dünne und wahnsinnig stinkende Angelegenheit.Ich hab auf alle Darmerreger testen lassen.Dann gab es ein spezielles Ab ,Bactisel und Nux vomica. Wie sieht es mit Barf aus? Dabei verschwand Teddy Dünnpfiff ganz.
      Was mich wundert ist ,das Du Trofu füttern sollst ,da es dem Köper eigentlich noch Wasser entzieht.

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • Kann nur bestätigen was Anna schon geschrieben hat. Hubu hatte auch am Anfang einen massiven Befall mit echeria coli Bakterien, denen kann man mit dem richtigen AB gut zu Leibe rücken. Danach Darmsanierung d.h. Darmflora aufbauen. Mit Bactisel o.ä. Hab auch TA Futter versucht (Intestinal)
      Leider ist der Durchfall immer nach einiger Zeit wiedergekommen.
      Seit ich barfe ist er fitzkackenfrei. Zufall hin oder her.
      Die Frage wäre in so einem Fall warum gibt es einen massiven Befall ? Weil diese Bakterien in geringer Menge durchaus zur gesunden Flora gerhören.
      Also zuerst Parasiten incl. Giardien, Bakterien und Pilzbefall ausschliessen.
      Allergie ist eine Möglichkeit. Dann fänd ich Trofu auch nicht so prickelnd. Es gibt eine Theorie, das der recht hohe Getreideanteil im Fertigfutter bei manchen Katzen zu chronischer Entzündung der Darmschleimhaut führen kann.
      Falls Du Richtung Allergie denkst, würde ich auch mal barf versuchen. Nur eine Proteinquelle, Getreide weglassen, vielleicht etwas gekochte Möhre und mal schauen was passiert. Vielleicht sogar am Anfang gekochtes Huhn.
      Und gute Besserung von uns.

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee
    • Ich denke auch, lass das Industrifutter bitte weg Süße!
      Dieses ganze "spezial" Gesülz vom Tierarzt hat die Katze meiner Mam fast umgebracht. Wenn Magen und Darm gereizt sind, dann muss beides geschont werden, Industriefutter ist aber voll mit Geschmacksstoffen, Farbstoffen, Getreide- und Fleischabfällen etc. Alles sehr belastend für die Verdauung - Trockenfutter noch mehr als Nassfutter. (sorry, andrea, weiß dass du das selbe eigentlich schon geschrieben hast ;) wollts nur bestätigen)

      Gekochtes Huhn mit Kartoffeln oder Möhren ist echt nach wie vor das Beste bei Durchfall.

      Evt kann man auch noch Heilerde versuchen, das hat bei meinen sogar bei den Giardien gewirkt.
    • Ich hatte mir beim letzten Ta besuch ,auch ein spezielles Nassfutter andrehen lassen."absolut hypoallergen,soll wahnsinnig gut gerade bei Magen-Darm Problemen (hier:bei Pankreatitis ) helfen ,aber was kam .....Durchfall.Also gleich wieder ins Kochbarf und alles supi.

      Wie geht es deinem Paulo?

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa