Matze muss unters Messer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Matze muss unters Messer

      Nachdem matze vor dem Pensionsbesuch ja noch geimpft werden muss, ist Heiko heute früh gleich um 8 Uhr zum TA, weil es da noch nicht so warm ist.
      Der TA hat auch einen Kontrollultraschall von der Blase gemacht um zu schauen, was der Harngries macht.
      Dann rief Heiko mich in der Arbeit an und erzählte, dass der Harngries weniger geworden ist.
      Und dann war mein Tag gelaufen.....
      matze wird am 3.9. operiert. Er hat einen Erbsgroßen Tumor an der linken Flanke. Wie der TA ihn überhaupt gefunden hat, weiß ich nicht, dazu muss ich Heiko noch genauer befragen.
      Der TA muss nur gemeint haben, dass das Ding so schnell wie möglich raus sollte. Der TA ist nächste Woche aber selber im Urlaub und wir fliegen ja auch nächste Woche Mittwoch für 2 Wochen weg. Also ist dann am 30.8. Voruntersuchung zur OP und am 3.9. ist OP-Termin.
      Ich finde das schon komisch, dass da ne Voruntersuchung gemacht werden muss. Das ist sonst noch nie gewesen.....

      Ich sitze hier jetzt und warte, dass Heiko endlich heim kommt um mir alles zu erzählen.
      Meine Freude auf den Urlaub ist natürlich dahin und ich würde am liebsten zuhause bleiben.
      Unser Tegernseewochenende am 6.-8.9. habe ich gleich mal abgesagt, Heiko war natürlich nicht so begeistern davon. Aber ich kann doch nicht 3 Tage nach matzes OP weg fahren.

      Mein Gott, gehen mir heute Gedanken durch den Kopf!!!!
      Ich möchte auch einmal ne Katze haben, wo man sich nicht ständig Sorgen machen muss....
      In erster Linie hoffe ich aber, dass matze alles gut packt und dass dieses Teil sauber entfernt werden kann.
      Liebe Grüße
      Daggi


    • Re: Matze muss unters Messer

      Oh nein, was für ein Mist.
      Lass Dich mal drücken. :gruppknud:

      Ich hoffe sehr, dass es nichts Schlimmes ist. :daumen456:
      Kann das von einer früheren Impfung sein? Ich hab letztens irgendwo so etwas gelesen.
    • Re: Matze muss unters Messer

      Danke Ihr Lieben.
      Heiko hat gerade angerufen, dass er jetzt heim kommt.
      Er sagte nur kurz am Telefon, dass der TA Routinemäßig da geschaut hat, weil das wohl eine typische Stelle für so Geschichten sei.
      Punktiert wird es nicht, weil der TA meinte, dass man das so genau treffen müsse. Man könne auch in den Tumor stechen und erwische die falsche Ecke und dann falle das Ergebnis evtl. falsch aus. Er macht sowas immer komplett raus, weil die Chancen dann am besten wären.
      Ich vertrauen unserem TA total, zumal ich weiß, dass er matze total gern hat. Er hätte ihn damals am liebsten selbst behalten, was aber aufgrund seines Hundes nicht ging. Deswegen haben wir ihn ja bekommen.
      Liebe Grüße
      Daggi


    • Re: Matze muss unters Messer

      langsam Daggie. Erstmal abwarten und Heiko aufs genauste befragen. Und wenn er dir die Fragen nicht beantworten kann, dann ruf beim TA an. Das hat ja keinen Sinn, dass du dich verrückt machst. Wichtig ist für dich zu wissen, was genau los ist, wie der TA das ganze einschätzt und welche Behandlungsmethoden es gibt. Ein Tumor muss nicht gleich was bösartiges sein. Wenn er da eine Geschwulst hat, kann das alles mögliche sein. Von daher ruhig Blut - ist leichter gesagt wie getan -ich weiß. Lass dich mal drücken. Ich glaube bei so einem Anruf dreht jede(r) am Rad. :gruppknud:
      LG,
      Claudia
    • Re: Matze muss unters Messer

      Ich weiß wie du dich fühlst. Ich drücke euch ganz fest die Daumen das alles gut geht mit der OP. Und warte erst mal den Befund nach der OP ab. Mach dich nicht verrücjkt. Ich weiß, ich war genau so wie du nur das ich mich mittlerweile damit abgefunden habe. Vielleicht habt ihr mehr Glück und er ist nicht bösartig.
      Ich drücke euch ganz fest die Daumen.


      Lebe und denke nicht an morgen

    • Re: Matze muss unters Messer

      Hast ja Recht claudia, aber das ist wirklich leichter gesagt wie getan. :kopfschmerz1:
      Ob das Ding gut- oder bösartig ist, wird sich erst nach der OP zeigen.
      Der TA sagte zu Heiko, dass er dass in einem relativ kleinen Zustand gefunden hat. Sind die Dinger größer, wird es meist schwieriger.
      Von daher bin ich ja schon froh.

      Der TA hat sich aber nicht festlegen wollen wie die Sache ausgeht, weil er ja erst nach dem Entfernen eine endgültige Diagnose stellen kann.
      Also heißt es nun abwarten und Geduld üben....
      Liebe Grüße
      Daggi


    • Re: Matze muss unters Messer

      Als erste ist es auf jeden Fall mal gut das der TA so gründlich war und den Tumor ( wenn es dann einer ist ) gefunden hat und somit auch schnell gehandelt werden kann .
      Was natürlich die Sache nicht beschönigt , aber wie du selber sagst vertraust du deinem TA und er wird alles tun damit Matze wieder schnell gesund wird . Die Gewebeprobe muss man erst einschicken danach weiß man mehr.
      Ich drück hier auch die Daumen für euch :daumen456: .........und solange man nicht genau weiß was es ist ......immer positiv denken.
      Ich knuddel euch mal :kopf_hoch:





      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Re: Matze muss unters Messer

      Ach Gott - das sind keine guten Nachrichten !


      Natürlich sind auch hier die Daumen für euch :daumen456: gedrückt !

      Und ich schließe mich pueppi an: solange man nicht genau weiß was es ist - immer positiv denken !!!
    • Re: Matze muss unters Messer

      Auweh, mit so einer Nachricht wär meine Urlaubsfreude auch futsch. Zumal damit ja nicht zu rechnen war. Ich kann Dich gut verstehen.
      Ich bin wirklich kein neidischer Mensch aber zu der Zeit als ich 3 Jahre alle paar Wochen mit meinem CNI Stern beim TA war, der ja gerade mal 3 Jahre alt war, hab ich mir sooo oft gewünscht nur wegen einer Infektion da zu sitzen.
      Es gibt so etwas wie Impfsarkome bei Katzen, die treten da auf, wo normalerweise gestochen wird.
      Aber wie schon gesagt, kann gut was völlig harmloses sein. Und das wünsch ich Euch von Herzen.
      Jetzt heisst es erstmal nicht vom Schlimmsten ausgehen.

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee
    • Re: Matze muss unters Messer

      Oh neee mein armes Patenkaterchen :a4: :a4:
      Hier sind alle Daumen und Pfoetchen gedrueckt.
      :daumen456: :daumen456: :gedrcktPftc:

      Im Moment umkreisen mich so viele negative nachrichten, das es gar nicht sein kann, das nun auch noch mein lieber matze was boesartiges hat.
      :gruppknud:

      Alles wird gut...
      ..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig


    • Re: Matze muss unters Messer

      Wie die Anderen schon geschrieben haben, denke einfach positiv. Es kann ja auch eine verhärte Talgdrüse sein, oder er hat sich einen Splitter eingefangen ohne daß Du es mitbekommen hast und der hat sich verkapselt.
      Sichere Antwort kann nur die Entfernung des "Tumors" bringen. Auch hier sind alle :daumen456: für Euch gedrückt.
      Liebe Grüße von Xide, ihre Viererbande und Jester

      Patin von Jane, Finchen und Fips
    • Re: Matze muss unters Messer

      Nicht zu viele Sorgen machen.
      Die meisten Tumore sind gutartig - wenn es überhaupt ein Tumor ist.
      Meine Maui hatte mehr als 10 Jahre solch einen Knubbel.
      Evtl. war es ein Impfsarkom oder eine verkapselte Talgdrüse.
      Der Tierarut hat es damals nicht aufgeschnitten, nur beobachtet.
      Es hatte sich nicht verändert und blieb so.
      Es muss nicht immer etwas Schlimmes dahinter stecken.
      Liebe Grüße,
      Mia


      mehr findest du auf meiner Website: onlinekuhn.com