Gefühle zu euren Katzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gefühle zu euren Katzen

      Mich würde gerne mal interessieren wie eure Gefühle zu euren Katzen sind. Vor allem die jenigen die ein Mehrkatzen Haushalt sind.

      Meine Gedanken fahren derzeit Achterbahn und seit der Krebserkrankung von Sammy kommt es mir so vor als ob ich ihn mehr Liebe als die Mädels.
      Ich gebe hier jedem seine Streicheleinheiten und jeder hat seine bestimmte Zeit dafür, aber ich glaube Sammy erhält mehr.
      Ok, er ist aktiver im Haushalt und bei uns als die beiden Mädels, aber ist es ihnen gegenüber nicht unfair? :angst1:
      Liegt es daran das wir ihn schon seit 15 Jahren haben?
      Liegt es daran das er aktiver mit uns in Kontakt tritt als Nora und Sugar?

      Oder kommt es mir nur so vor weil wir die Zeit mit ihm noch genießen möchten? :unknown:

      Wie ist das bei euch, fühlt ihr auch so unterschiedlich obwohl ihr doch alle Katzen lieb habt?
      Habt ihr auch eine wo ihr stärker für empfindet als für die anderen?
      Ich fühle mich den Mädels gegenüber so schuldig :cray:


      Lebe und denke nicht an morgen

    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Ich muss meine Liebe durch 3 teilen. Was nicht immer einfach ist, denn da sie charakterlich soo verschieden sind. Scheint es mir oftmals das ich Johnny mehr gefühle zeige als Jimmy oder Tommy.

      Liegt glaube ich auch daran, dass Johnny der Kater ist ,den ich schon immer haben wollte. Wenn es mir schlecht geht ist er da und scheint mich trösten zu wollen und auch sonst ist er wirklich das Kuschelmonster hier.

      Jimmy hingegen muss ich meine Liebe zu ihn anders zeigen, er will kein gekuschel und geknuddel xD Aber dafür gehe ich mit ihn raus, was für ihn wahrscheinlich doch viel bedeutet.

      Und der letzte im Bunde ist unsere Nervensäge und Flummi Tommy. Tommy schenke ich auch sehr viel aufmerksamkeit und liebe. Klar er ist noch klein und niedlich. Aber die meiste Aufmerksamkeit besteht darin ihn zu erziehen erstmal :)

      Manchmal fühle ich mich auch schuldig gegenüber Jimmy und Tommy, aber wenn ich mich dann mit jeden einzelnen mal alleine beschäftige, merke ich das es ihnen nicht wirklich stört

      [shadow=blue]Auch wenn du nicht bei uns wohnst, bleibst du auf immer unser Süßer, Tommy[/shadow]
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Ich hoffe doch sehr das ich meinen alle zeige das ich sie lieb habe , jedoch ist da schon ein kleiner cremefarbener Kater dabei der mir sehr am Herzen liegt .
      Ich denke es ist , weil als er zu uns kam so ängstlich war und mindestens 4,5 Jahre nur zu mir kam , bei allen anderen war er quasi unsichtbar lach .
      Er hatte sehr schlimme Augenentzündungen und ich bin oft mit ihm zum TA gefahren , außerdem ist er der einzigste der sich bei mir im Bett auf die Brust legt und schläft.

      Doch Streicheleinheiten und Spieleinheiten bekommen alle gleich und Futter natürlich auch .

      Letztens als Giro krank war und einige Tage so gut wie nicht zu hause war und er nichts frass , war ich auch ganz traurig , weil ich angst hatte ,das er sich vielleicht bei uns nicht mehr wohlfühlen würde und bin ihn soooo oft suchen und rufen gegangen .
      Man merkt manchmal erst wie sehr einem eine Katze am Herzen liegt , wenn mit ihr was nicht stimmt.





      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Wir lieben unsere Katzen alle zu gleichen Teilen.Da aber jede ein anderes Kontaktbedürfnis zu uns hat , bekommt halt Rocco die meißten Streicheleinheiten und Flöckchen die wenigsten.So wie sie es selber wünschen.Ich denke man braucht da kein schlechtes Gewissen haben.Wenn eine unserer Katzen krank ist dann gibts natürlich besonders viel Zuwendung.
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Habe meine zwei Damen eigentlich gleich viel lieb, nur um Jacky mache ich mir mehr Sorgen weil sie ängstlicher ist.

      Wenn eine von ihnen Krank ist bekommt sie ein bissel mehr Zuwendung als die andere aber deshalb muß man kein schlechtes Gewissen haben.


      Für immer im Herzen meine Sternchen Saelem, Balu, Attax, Redcliff und Hündin Shiela.
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Manchmal geht es mir bei Sternchen Katze Trixi so.Das war meine aller erste Katze die ich in meinem Leben hatte und sie hatte mir geholfen das ich mich wieder getraut habe Auto zu fahren und wenn es mir nicht gut ging dann lag sie auf mir und hat mich versucht abzulenken.Wenn ich manchmal an sie denke vermisse ich sie sooo sehr und ich habe das Gefühl als ob ich mehr an Sternchen Trixi denke als wie an unser Sternchen Harley.
      Dabei hatte ich den kleinen Schatz do auch sooo lieb und die beiden sind auch für immer in unserem Herzen.Da habe ich auch manchmal ein schlechtes Gewissen wenn ich mehr an Trixi denke als wie an Harley.Aber vielleicht liegt es ja auch daran das wir Trixi länger hatten und Harley leider schon so zeitig über die Regenbogenbrücke gegangen ist.
      Wenn Trixi abends mit zu mir ins Bett kam hat sie sich unter meine Beddecke gelegt und kam dann zu mir an den Kopf und lag auf meinem Arm.Sie hat geschnurrt und mich im Gesicht abgeleckt und lag die ganze Nacht bei mir.
      Harley und Trixi bleiben für immer in unserem Herzen.

      Jetzt kommen mir schon langsam die Tränen. :cray:
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Ich hab meine alle drei lieb. Selbstredend.
      Aber auf sehr unterschiedliche Weise. Und ich versuch deshalb kein schlechtes Gewissen zu haben. Mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.
      Lilli ist so eine liebe schlaue unkomplizierte kleine Katz, die macht es jedem leicht, könnte auch mit anderen Menschen ohne weiteres glücklich und zufrieden leben.
      Hubu ist mein grosser, schöner macho. Ich muss oft über ihn lachen, und ich bin auf ihn angewiesen, weil er Habibi betüddelt und Streit zwischen Lilli und Habibi schlichten kann.
      Habibi ist mein Herzkater. Manchmal seh ich ihn an und es schmerzt fast ein wenig. So lieb hab ich meine kleine zarte Seele. Wenn mir was passieren würde, könnte ich nicht ertragen ihn nicht mehr beschützen zu können, da mag ich gar nich dran denken.
      Ohne seinen Hubu oder in einem Haushalt mit kleinen Kindern oder im Tierheim...... geht alles gar nicht.
      Hubu und Lilli würden sich schon zurechtfinden.

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Ich muss durch 5 teilen zu hause.
      Und denn ist da noch pauly und eine leider noch scheue Mietz.

      meine eigenen Nasen sind sehr anhaenglich und wenn ich von der Arbeit komme, weis ich oft nicht, wer nun zuerst angefasst sein sollte.
      Ich nehme sie einzeln nacheinander auf den arm, sie wollen das so.
      Die Reihenfolge bestimmen sie selbst.

      Alles wird gut...
      ..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig


    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Ich empfinde für meine beiden auch etwas unterschiedlich, weil sie so verschieden sind. Tabby würde auch zufrieden sein, wenn sie von einem Roboter versorgt würde. Ich glaube, Menschen sind ihr ziemlich egal, Personal eben. Sie läßt sich von jeden füttern, streicheln usw. Klar, liebe ich sie und sie bekommt natürlich auch viel Aufmerksamkeit, wegen ihren Alter und ihren Beschwerden. Sie war und ist eine sehr distanzierte Katze.

      Katti ist ganz anders. Der läßt sich nur von mir oder meinen Mann anfassen, oder auch von unseren Kindern, aber dabei ist er etwas ängstlich. Zu uns hat er grenzenloses Vertrauen, dass er draußen mit läuft, auch wenn es ein unbekanntes Gebiet ist. Sobald ich draußen bin, ist er sofort da um mir um die Beine zu streichen. 100x am Tag gibt er Köpfchen, kuschelt sich in meine Arme, begrüßt uns, er ist wie ein kleiner Hund. Wenn ihm mal was passiert...daran darf ich gar nicht denken.

      Fremde haben Tabby immer bewundert und Katti (wenn sie ihn überhaupt zu sehen bekamen)keinen 2ten Blick gegönnt, weil er optisch halt so ein 08/15 Kater ist.


      Patin von Easy
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Ich liebe alle Drei und dennoch behandle ich jede Katze nach ihren Eigenschaften recht induviduell.
      Mali ist ne richtige Kuschelmaus und benötigt viel Streicheleinheiten ,ist aber auch recht selbstbewußt und geht "ihren Weg": Fremden gegenüber relativ aufgeschlossen ,lässt sich aber nicht von jedem anfassen.
      Max unser großer starker Kater ist sehr sensibel und Fremden gegenüber sehr scheu .Er benötigt viel Aufmerksamkeit unsererseits und findet es schön ,auch mal zum Kuscheln geholt zu werden .Er ist echt mein Herzenskater .Max kommt bei Freunden und Bekannten nicht so an ,weil er sich verzieht.Find ich persönlich von den Menschen nicht so gut,das ein Tier nur dann prima ist ,wenn es tut was Mensch macht.Vielleicht liebe ich ihn deshalb schon etwas mehr.
      Patch ist ein absoluter Knuffel und ein Herzensbrecher .Hat keine Angst vor fremden Menschen und ein sagenhaftes Selbstbewußtsein ,so klein wie er ist.Ein Kater der seinen Weg geht ,auch wenn er sehr gerne kuschelt. Er könnte tatsächlich ein kleiner Felix sein.

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Habibi wird auch von anderen nicht mit soviel Aufmerksamkeit überhäuft wie Hubu. Er ist halt etwas scheu und auf den 1.Blick eher gewöhnlich.
      Ich denke auch deshalb würd er schwer ein neues gutes zu Hause finden können.
      Aber ich weiss wie schön er wirklich ist.
      Aussen und innen.
      Unser Geheimnis.
      :1990: :1990: :1990:

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Bei uns muss ja alles durch 4 geteilt werden.
      Meine Liebling ist lt. Aussage meines Mannes Stummelschwanz-Perla.
      Ich hab das eigentlich immer bestritten, aber er hat Recht. Ich erwische mich ab und zu dabei, die anderen anzumeckern, wenn sie Perla mal wieder jagen und die kreischt wie ein Waschweib. (Ich muss zugeben, sie kreischt manchmal auch einfach so, wenn die anderen nur in ihre Nähe kommen)

      Kaum geschimpft, dreht dann Perla richtig auf und jagt nun ihrerseits die anderen. (Kommentar meines Mannes dann immer: los, mecker Dein Perlchen an!)
      Da hab ich dann schin ein schlechtes Gewissen den anderen gegenüber.

      Allerdings sei auch erwähnt, dass Perla eine insgesamt unkomplizierte Katze ist, frisst, was es eben gibt, geht auf das Streu, das da ist, spielt mit dem, was da ist. Nur zum Schmusen muss ich sie "zwingen". Sie würde nie von sich aus zu mir ins Bett oder auf die Couch kommen. Sie liegt da und wartet, dass ich zu ihr komme, dann schmeisst sie sich auf die Seite und schnurrt.

      Die anderen fordern ihre Streicheleinheiten sehr aufdringlich ein. Mit Stupsen und / oder lauter fordernder Stimme.

      Luna ist mein Sensibelchen, wenn sie nicht genug Aufmerksamkeit bekommt, ist sie zickig und greift Puschi an. Also bekommt auch sie mehr Aufmerksamkeit als Puschi.

      Puschi braucht aber auch tgl. ausgiebige Schmuseeinheiten, wenn ich wenig Zeit habe, stalkt sie mich regelrecht. Dann hab ich auch immer ein schlechtes Gewissen.

      Die Einzige, die ohne mich auskommt ist Uzzi, sie war von Anfang an die Katze meines Mannes. Wenn der keine Zeit hat, dann kommt sie zu mir zum Schmusen.
    • Re: Gefühle zu euren Katzen

      Meine derzeitige Unsicherheit den dreien nicht gerecht zu werden und ihnen nicht gleich viel Liebe zu geben kommt wirklich durch Sammy´s Erkrankung. Ich habe ihn nun mal schon 15 Jahre und die Mädchen erst seit 3 Jahren. Ich gebe zu ich hatte mit ausgerechnet Sugar die größten Bindungsprobleme und hätte damals nie für möglich gehalten das sie mal so eine Schmusemaus wird. Sie war damals sehr Ängstlich und fauchte alles und jeden an der ihr nur zu nahe kam. Sie war aggressiv und ich gebe zu ich hatte Respekt und Angst vor ihr.
      Heute bekommt sie nicht genug vom schmusen mit mir und wir lernen immer noch von einander. Vor allem das sie keine Angst davor haben muss wenn ich sie mal enger halte oder auf den Arm nehme.
      Nora war schneller zu einem meiner Lieblinge geworden und sie bekommt Abends immer ihre gewohnten Liebkosungen. Über den Tag lehnt sie es oft noch ab oder nur mal kurz streicheln und dann wieder weg. Ich liebe das taffe an ihr.

      Es ist nicht immer leicht allen gerecht zu werden und mein Herz hängt nun mal an Sam,dennoch möchte ich keine von den dreien vermissen müssen.Ich liebe sie alle drei jeder so wie er/sie es mag.
      Aber Sammy´s Eigenarten sind nun mal etwas ganz besonderes und mir wird das bei den Mädels fehlen wenn er nicht mehr da ist. Davor hab ich schon jetzt große Angst.


      Lebe und denke nicht an morgen