Tabby und ihre Altersprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tabby und ihre Altersprobleme

      sind schon recht vielfältig.
      Ihre Welt ist ganz still, sie kann nicht mehr hören, das ist seit einem Jahr schon. Sie reagiert nur auf Geräusche, die mit Bewegungen oder Vibrationen (z.B. lautes Donnern oder Silvesterknaller)verbunden sind. Einzige Reaktion ist dann das Heben des Kopfes, keine Angst.

      Auch ihr Sehvermögen ist eingeschränkt, wenn man sie streicheln will, duckt sie sich, wahrscheinlich nimmt sie die Hand als bedrohlichen Schatten wahr, aber dann entspannt sie sich schnell wieder und genießt es. Blind ist sie aber nicht. Wenn sie Katti irgendwo sieht, dann umläuft sie ihn weiträumig, das ist auch gut so, denn der versucht immer wieder sie aufzulauern. Wenn wir das mit bekommen, verhindern wir das.

      In der letzten Zeit haben sich ihre Bewegungen deutlich verschlechtert, die Gelenke werden steifer. Beim Gehen schleift eine Hinterpfote immer etwas, das kann man auf dem Laminat gut hören. Es fällt ihr auch zunehmend schwer, irgendwo drauf zu springen, eigentlich gar nicht mehr. Hilfe dabei mag sie aber gar nicht, dann schimpft sie ganz doll. Die Beine zittern manchmal und sie rutscht mit den Hinterpfoten auch mal weg. Sie steht aber sofort wieder auf und sie hat auch keine Schmerzen, was wir aber immer kontrollieren, sonst bekommt sie etwas dagegen.
      Sehr schwer fällt es ihr, angelehnte Türen zu öffnen, die Türen bleiben immer einen Spalt offen.
      Das hört sich jetzt alles traurig an, aber ich glaube, es geht ihr nicht wirklich schlecht damit. Sie kann immer schön tief und fest schlafen, keine Geräusche wecken sie.
      Ihr Riechvermögen ist noch ausgezeichnet, sobald ich Futter in den Napf tue, ist sie wach und frißt auch sehr gut und wenn sie noch mehr will, oder überhaupt Hunger hat, dann kann sie sehr, sehr laut schimpfen und wenn das nicht sofort funktioniert, dann stellt sie sich senkrecht hin und kratzt an der Wand(das geht noch).
      Auch Verdauung und der Gang zum Kaklo funktioniert noch super, dement ist sie nicht und sie weiß was sie will, wenn sie denn was will.

      Der Schwachpunkt ist das Herz, das ist sehr alt, da gibt es keine Prognose, sie kann ihren 20.Geburtstag noch erleben, oder nicht mal ihren 19.ten.


      Patin von Easy
    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      Bei Ashley mit ihren 13 Jahren haben wir nur festgestellt,
      das sie zum Spielen mit Balu, er wird erst 8 Jahre im September,
      überhaupt keine Lust hat.
      Sie geht einfach weg und legt sich hin, meistens in ihr Bettchen
      oder in unser Bett.
    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      Ach Tabby Schätzchen ,es ist schon schon blöd ,wenn die Gelenke nicht mehr wollen.Aber gut das sie keine Schmerzen hat bzw. ihr dafür Sorge tragt ,das nichts weh tut.
      Felix Welt war auch sehr still .Nur ganz lautes Klatschen oder scheppernde Geräusche hat er noch wahrgenommen;dafür hat er aber ruhiger gelebt und es wirklich gelassen hingenommen.

      Solange deine Tabby gern und gut frisst ist doch alles ok ,auch wenn nicht mehr alles so flexibel läuft ,wie sie es gern hätte. Ich wünsche ihr noch eine schön lange Zeit bei Euch. :a4:

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      eigentlich kann man sich das für sich selbst nicht vorstellen, mit solchen "Leiden" alt werden zu wollen. Aber ich glaube, unsere Mitbewohner sind da ganz anders im Nehmen. Tabby freut sich, dass sie immer noch einen vollen Napf hat und in Ruhe gelassen wird.
      Genießt die Zeit mit ihr.

      Vorsichtige Knuddies an Tabby :a4:
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny

    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      da der Spiel-und Abenteuertrieb ja auch im Alter nachläßt (Tabby war nie eine verspielte Katze)macht ihr das sicher nicht so viel. Die Beschwerden kommen ja, genau wie bei Menschen, allmählich.
      Da sie fast 23 Stunden schläft, hat sie vielleicht auch ganz tolle Träume. Ich hoffe, dass sie eines (noch entfernten) Tagen einfach hinübergleitet.


      Patin von Easy
    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      Ich finde auch, dass Tabby ihr Alter mit Würde trägt.
      Es geht eben alles ein bisschen gemächlicher. Hauptsache ist doch, sie hat noch Freude am Leben und futtert ordentlich.
      Ich hoffe, ihr habt noch reichlich Zeit miteinander!
    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      Ich glaube so langsam wird sie dement. Heute beim Wischen in ihrem Raum, habe ich den Tisch mit dem PC weggeräumt und entdeckt, dass sie überall hingepinkelt hat und zwar zwischen die ganzen Kabel. Das ist ultragefährlich, denn dieses Haus hat keinen Schutzschalter und wenn sie mal in die Vierfachsteckdose macht, kann das hier richtig knallen. Das Laminat beginnt auch schon leicht aufzuquellen. Nun muß ich sehen, dass sie da nicht mehr hinkommt und Barrieren bauen.
      Häufig macht sie auch in Küche. Ihr großes Geschäft macht sie aber stets in das Kaklo.
      Kann aber auch sein, dass ihr irgendwas nicht passt, oft läuft sie planlos durch die Wohnung und wundert sich, dass da plötzlich eine Badewanne ist.
      Werde sie aber demnächst nochmal durchchecken lassen, ob ihr was wehtut. Appetit ist nach wie gut.
      Irgendwie ist das traurig, wenn man sieht wie so ein Tier sich so verändert.


      Patin von Easy
    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      oh je Tabby,was machst Du denn bloß :a4:
      Das mit den Kabeln kann wirklich gefährlich werden,hoffe Ihr bekommt das in den Griff
      Ich hoffe das Tabby nicht weiter abbaut und noch eine lange Zeit bei Euch verbringen wird

      stolze Patentante von Minka und Fuzzy

      und für immer im Herzen Minki,Garfield,Rudi und Emma

    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      oh, das ist aber echt gefährlich. Hoffentlich findest du eine Lösung. Find ich gut, dass du das abchecken läßt. Liest sich zwar als wenn es echt mehr so eine Art Protestpinkeln handelt, aber es kann natürlich aufgrund des Alters auch was organisches sein. Ich drück ganz dolle die Daumen, dass nichts ist.
      Glaub dir, dass es einen traurig stimmt. Aber es gehört auch irgendwie dazu zum alt werden. Drück die Süße ganz dolle mal von mir. :a4:
      LG,
      Claudia
    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      Ich versteh Dich so gut jujani. Bei uns war es umgekehrt und ich bin froh das Felix sein großes Geschäft in die Wanne oder Dusche gemacht hat und das Kleine weiterhin ins KaKlo.
      Das Laminat werdet ihr wohl austauschen müssen oder? Ich hoffe ihr habt die Möglichkeit ,die Elektrik abzusichern ,so das Tabby da nicht mehr hin kann. Hast Du wenigstens ein Spray ,was den Uringeruch richtig bindet?
      Knuddis an Tabby.

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      Oh je das ist auch für Tabby nicht schön und für euch natürlich auch nicht.

      Uschi wurde ja leider auch dement und hat das auch gemacht und irgendwie kam es mir immer vor als ob sie traurig wäre , weil sie das gemacht hat.

      Der TA sagte mir das könnte gut sein , auch wenn sie im ersten Moment nicht weiß was sie macht , kann es sein das sie es nacher merkt und da Katzen doch sehr reinlich sind es ihr dann peinlich war .





      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Re: Tabby und ihre Altersprobleme

      @ anna das Laminat hat kleine Bläschen, ich glaube nicht, dass wir das austauschen müssen.
      Leider ist es schwer alles so abzusichern, dass sie nicht mehr dahinter kommt. Der PC-Tisch ist ja unten offen.
      Sie liegt auch oft hinter dem Tisch zwischen den Kabeln und schläft. Hat sie sonst nie gemacht.
      Ich werde jetzt immer nachts und wenn ich nicht hier bin, den Hauptstecker rausziehen, bis ich eine Lösung gefunden habe. An einen anderen Raum kann ich sie nicht gewöhnen und Laminat liegt überall.


      Patin von Easy