Boomer muss zum Tierarzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Heute Nachmittag kam der Anruf aus der TK. Leider mit schlechtem Ergebnis.
      Boomer hat ein Melanom. Die aggressivste Form. Die genaue Klassifizierung wird mir noch mitgeteilt.
      Ich kann es immer noch nicht fassen. Habe für Morgen einen OP-Gesprächstermin ausgemacht, ohne Boomer. Da wird mir die Chirurgin genau erklären, wie sie bei der OP vorgehen wird und wie Boomers Prognose ist.
      Hanna und Ihre Rasselbande

      "Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe, ich schwör's Euch!" Rainer Maria Rilke
    • Neu

      oh nein, das gibt es doch nicht. Ich kann mir vorstellen, was wie du dich momentan fühlst. Begreifen kann man das im ersten Moment nicht und will man es auch im ersten Schritt nicht. Ich drück ganz fest die Daumen für das Gespräch und bin in Gedanken bei dir. :streicheln:
      Frag bitte auch nach, was es für Auswirkungen auf die Knochen im Gesichtsbereich hat. Clio hatte zwar am Gaumen den Tumor und da war die Gaumenplatte schon im auflösen. Ein unbedachter Kaureflex und der Knochen wäre im schlimmsten Fall gebrochen....
      Ach mensch, dieser Sch...Krebs ;(
      LG,
      Claudia
    • Neu

      so, heute Nachmittag hatte ich das sehr ausführliche Gespräch mit der Chirurgin. Es war niederschmetternd. Die Ärztin war sehr nett und hat mir alles super erklärt, aber das Ergebnis bleibt das selbe. Boomers Krebs ist hochagressiv und hat wahrscheinlich auch schon gestreut. Wie schlimm das Ausmaß ist, kann man erst bei der OP sagen. Laut der Pathologie war die Probe sehr aktiv in der Teilung.
      Morgen Abend bringe ich Boomer in die Klinik und am Freitag wird er dann operiert. Die OP wird zwischen ein und zwei Stunden dauern, je nach dem wie aufwendig präpariert werden muss. Boomer bleibt dann über Nacht in der Klinik. Am Samstag hole ich ihn dann wieder. Vor der OP werden noch der Thorax in zwei Ebenen geröntgt und der Bauch sonographisch untersucht, um zu sehen, ob und wenn ja, wo schon Metastasen sind. Die Chirurgin will mich dann anrufen, bevor sie mit der OP beginnt.
      Nun heißt es nochmal Daumen drücken. Die Ärztin hat mir auch gesagt, dass man danach noch eine Chemo machen könnte. Ist aber nicht wie in der Humanmedizin, sondern schonend, ohne Nebenwirkungen, sagt sie. Ich weiß aber noch nicht, ob ich das machen lassen werde.
      Hanna und Ihre Rasselbande

      "Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe, ich schwör's Euch!" Rainer Maria Rilke
    • Neu

      das ist alles ganz schrecklich. Wenn der Tumor wirklich gestreut hat, würde ich auch nicht operieren. Ich stelle mir gerade die Frage, ob ich es überhaupt machen würde. Man sagt immer, kommt an Krebs Luft ran geht es schneller.
      ich würde ihm einen tollen Lebensabend machen.

      Auf alle Fälle drücke ich die Daumen, dass es ihm, egal wie Du Dich entscheidest, weiter eine schöne Zeit bei Dir hat :daumen: :daumen:
      ich drücke Dich und schicke Euch viel Kraft :knuddel1:
      Liebe Grüße die Flusenbande und Danny
    • Neu

      Ich könnte gerade alle umarmen. Vor einer Stunde kam Nachricht aus der TK, Boomer hat die OP gut überstanden. Er ist gerade in der Aufwachphase. Morgen Nachmittag können wir ihn, wenn alles weiter gut verläuft nach Hause holen.
      Es wurde mir auch noch gesagt, dass das Thoraxröntgen und die Bauchsono oB waren. Das sind doch tolle Neuigkeiten. Ich bin grad total happy.
      Hanna und Ihre Rasselbande

      "Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe, ich schwör's Euch!" Rainer Maria Rilke