Goldakupunktur - Goldimplantation bei Katzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Goldakupunktur - Goldimplantation bei Katzen

      Morgen um halb zehn habe ich einen Termin mit Lexi bei einer Tierartzpraxis die auch Goldakupunktur - Goldimplantation bei Katzen vornimmt. Goldakupunktur- Goldimplantation Mein Tierarzt hat vorige Woche die Hüfte von Lexi geröngt , da sie immer schlechter gehen kann und festgestellt das sie sehr verschlissen ist. Er hat mir empfohlen mich an einen Tierarzt zu wenden der mit der Goldakupunktur - Goldimplantation Technik arbeitet und mich beraten zulassen ob das bei Lexi in Frage kommt. Nun werden wir mogen mal hinfahren und hören was man uns dazu berichten wird und ob man bei Lexi überhaupt noch diesbezüglich machen kann.


      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Ja mein TA hat mir eine CD mitgegeben wo alles drauf ist .
      Sie kann ja erst so schlecht laufen nach dem sie das 1. Mal die OP wegen dem Abzess hatte vor 5 Jahren.
      Letztes Jahr hat sie ihn ja 3 mal gehabt und wurde auch dreimal operiert.
      Dieses Jahr hat sie ihn auch schon 2mal wieder gehabt, haben es aber nur mit AB behandelt.
      Vielleicht hat sie ja auch noch eine Nervenschädigung dabei :kopfkratz:


      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Lexi hat 2 Baustellen.
      Die 1. ist ihr ständig wiederkehrender Abzess.
      Eigentlich ist es garkein Abzess, sondern eine Entzündung der Analtaschen.
      Die Tierärztin hat da einen Strang zähen grünen Schleim herrausgezogen.
      Sie hat in die Analtaschen Kortison gespritzt.
      Lexi soll kein Rindfleisch mehr essen, weil dort der Eiweißwert zu hoch drin ist.
      2. ihre Hüfte .
      Sie sagt Lexi habe das schon seid ihrere Geburt und wahrscheinlich schon seid ihrem 1. Lebensjahr Schmerzen daran.
      Die Gelenke liegen nicht richtig in der Gelenkpfanne. Dadurch entsthen Entzündungen und Schmerzen.
      Die unteren Wirbel werden nach unten gedrückt und drücken auf den Ischias der keinen Platz mehr hat und dadurch einschläft und sie gelähmt werden kann. Durch die Entzündung hat sich auch noch einen Knochenhautentzündung gebildet die natürlich auch mega scherzhaft ist. Und das alles verursacht Verspannungen wodurch eine Fehlhaltung entsteht. ( Was für ein Rattenschwanz ;( )
      Sie hat etwas an die Stelle gespritzt bekommen wo die Knochenhautentzündung ist ( die Stelle war auch ganz warm)
      Ihre Reflex wurden überprüft um zuschauen wie weit sie ihre Beine noch bewegen kann.
      Anschließend sind wir zur Reizstromtherapie mit 15 minütiger Physio gegangen.
      Lexi war ja sowas von brav und tapfer :katzegrau:
      Mitbekommen haben wir dann noch Hyaloral Gelenkschutz das muss ich ihr 2mal am Tag geben, dazu noch Arnica und Hepar sulfuris c200.
      Für nächste Woche haben wir noch einen Termin, da bekommt sie wieder was in die Analbeutel gespritzt und die Physiothreapie.
      Die Goldimplantation kostet 640 Euro , ob ich das machen lassen möchte soll ich dann nächste Woche mitteilen.
      Danach muss sie aber noch 8-10 mal zur Physiotherapie dort hin.


      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Ich hatte es ja schon von Dir gehört . Arme Leximaus . Schlimm , das es bei Rassekatzen immer wieder dazu kommt , das Gelenk u./o. Herzprobleme auftauchen. Eigentlich müßte man die Züchter verklagen , denn das sind ja schon enorme Zeichen einer Überzüchtung.
      Das sie enorme Schmerzen in den Gelenken hat , durch ihre Hüftdysplasie , ist mehr als verständlich . Jeder Mensch , mit den gleichen Problemen , weiß ein Lied darüber zu singen , denn es kommen dazu dann auch noch üble Wirbelsäulenschmerzen.
      Das was ich ja am Schlimmsten finde , ist dein TA , der Lexi x-mal aufgeschnitten hat , ohne zu erkennen , das es die Analdrüse ist . Du kannst von Glück reden , das er dir eine andere Praxis empfohlen hat .
      Das Goldimplantat ist schon teuer . Wird das dann auf beiden Seiten gemacht oder nur re. ? Wenn es für beide Seiten wäre , wäre es nicht so teuer .
      Die Physio ,wird ohne Implantat , nur kurzzeitig helfen . Wenn es jetzt aber erst einmal hilft , ist es gut für Lexi.
      KNuddel Lexi bitte ganz viel von mir.

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • Ohje Hüftpfanne und Dysplasie, damit hab ich ja selbst seit meiner GEburt zu kämpfen, arme Lexi , wenn man das jetzt erst richtig bemerkt ist das ja ziemlich lange, dass sie sich schon damit alleine damit herumquält.

      Genauso mit dem angeblichen Abszess .... die arme Miez ... :katze:

      Da kommt noch einiges auf euch und Lexi zu .... ich drücke euch alle Daumen :daumen: :daumen: für den Erfolg, aber super, wenn sie das alles aushält und brav dabei ist.






      Patentante von Kira von hexenkatze und Sam von anna

      Schnurrige Grüße von
      calantherosea

    • oh, einerseits sind es ja erfreuliche Nachrichten, vor allem erst mal wegen der 1. Baustelle und dass hier eine ordentliche Diagnose erstellt wurde. Hoffentlich bringt das jetzt was mit dem Cortison und Lexi hat da wenigstens ihre Ruhe und mit den Gelenken.... tja, das sind schon heftige Kosten... und bedarf einer reiflichen Überlegung...
      LG,
      Claudia