und dann gabs da einen Welpen nams Luci . . .

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich glaube die lieben Entenkueken sind denn ein eigener Thread wert.
      Hier gehen sie doch baden, da es hier um einen Welpe geht.
      Ich finde Enten toll.

      Meine Ex-Vermieterin damals hat sich auch einen Welpegekauft, einen Toypudel vom Zuechter.
      Es hat fast 2 Monate gedauert bis der Hund nicht mehr (versehentlich) sein Haeufchen in ein Zimmer abgelegt hat.
      Mittlerweile ist Spyke 2 jahre alt und er ist unkompliziert, hoert gut, nur beellen tut er sehr viel.
      Ich weiss nicht, wie lange ein Welpe benoetigt um sauber zu werden.
      Ich habe 0-Ahnung von Hunde.

      Ich finde es schlimm, wenn ein Mensch nur deswegen etwas will, weil es Andere auch haben.
      So was kann man mit einen technischen Geraet tun, aber nicht mit Lebewesen.
      Wobei man von dem technischen Geraet denn auch Ahnung haben sollte, um Freude daran zu haben.

      Alles wird gut...
      ..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig


    • einige haben es vielleciht gelesn: ichwar heut Muter bescuhen.
      Und da ergibts es sich (ist halt so), das ich auch bei meinem Vater vorbeischaute.
      Ich hatte ja schón von meiner Mutter ("aber nix sagen, dass ich es verraen hab") davon gehört, aber konnte es kaum glauben;

      Es gibt nen neuen Hund, einen Irgendwas-Mix namens Mia


      Das Hundetier lief im Garten rum und wurde, als ich am Fesner vorbaiging gleich wieders ins Haus gebracht. Keine Ahnung ob Zufall oder Absicht. Jedenfalls wurde Mutter gesagt, dass sie nix über das Hundetier erzählen darf, bis Her Bruder den richtien Zeitpunkt dafür festgelegt hat. Da aber beide mit ihr spazieren gehn weiß es die ganze Nachbarschaft. Geheimhaltung ist so nicht

      Mia hat in etwa Statur von einem Dalmatiner (so einer wohnt ein passr Häuser weiter), nur etwas kleiner und die Schnauze spitzer, Kurzes Fell. Farbe ähnlich nem Goldie, aber mit Flecken ind ein bisschen dunkler. Die Fleckung erinnert an nen Jagdhund.
      Das einzige, was ich noch mitbekommen hab: sie hat ne sehr weit tragende Stimme.
      Sie lebte ab Geburt oder ab fast selbiger im TH und kam mit 6 Monaten in die Familie. Gekonnt hat sie da nix, außer dass sie fast sauber war. Dort ist sie nun etwa Wochen.

      Zu meinem Vater ist sie freundlich, solange er kein Käppi auf hat. Da bellt sie wütend und knurrt ihn an.

      Was würd mich jucken, da einige - viele Fragen zu stellen.


      Ich hoffe für Mia, dass die zwei was gelernt haben (hoffen darf man immer!!) und sie nicht zum Wanderpokal wird.
      ich liebe zwei Wesen die kratzen
      meine Rosen und meine Katzen


      Patentante von LadySheila und Sissi von CalantheRosea
      und den Flusen-Buben von Danny
    • anna, ich denk mal, die komische-blöde-doofe Schwester, also ich, soll das nicht wissen, weil, die könnt ja, wenn Hundetier doch nicht bleibt, wieder dumm fragen wieso und weshalb,. Und wenn Bruders Frau das mitkriegt, weil bspw. SchwiVa ihr das "steckt", kriegt die Depressionen, hysterische Anfälle, Tobsuchtsanfälle, Scheikrämpfe. . . sowas eben. So hat sie ja schon den ersten Hund "durchgesetzt".

      Und da ich seit Mutter im Heim ist eher selten im Elternhaus bin, hab ich, so denkt man vermutlich, keinen Kontakt mit der Nachbarschaft die das Hundetier beim Spaziergang sicher schon gesehen hat.
      Aber da eine gutes Freundin von Mutter gegüber wohnt und wir beide uns recht sympathisch sind . . . . . . . es gibts da doch so ne tolle Einrchtung namens Telefon . . , . :boys:





      Wenn das Hundetier Mia bleibt, was nach 6 Wochen wohl so sein wird, wird die sich die drei schon erziehen. Da bin ich mir ganz sicher.
      ich liebe zwei Wesen die kratzen
      meine Rosen und meine Katzen


      Patentante von LadySheila und Sissi von CalantheRosea
      und den Flusen-Buben von Danny