Moppel und Dolly, leider krank

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moppel und Dolly, leider krank

      Moppel und Dolly sollten eine Zahnsanierung bekommen. Bei Moppel hat der Tierarzt die Sanierung nicht durchgeführt, da sie während der Untersuchung zweimal fast keine Luft mehr bekommen hat. Sie wurde darauf hin geröngt und dabei wurde festgestellt dass sie ein zu kleines Herz hat und ihre Lunge nur noch 40% Funktion hat. Die Röntgenbilder hat mein TA in die Klinik geschickt um die Fachärzte darauf zu schauen lassen.
      Sie hat anscheinend auf einem Teil der Lunge lauter kleine Bläschen. Eine Biopsie möchte keiner der Ärzte machen, da sie aufgrund des zu kleinen Herzens eine Narkose wahrscheinlich nicht überleben würde. Also bekommt sie Tabletten zu Unterstützung des Herzens und ansonsten lassen wir sie ihr Ding machen wie sie sich fühlt, in der Hoffnung dass sie eines Tages friedlich einschläft.
      Die Sanierung bei Dolly wurde durchgeführt, aber ihr wurden 9 Zähne gezogen, auch diejenigen die nur grenzwertig waren, den auch sie bekam während der Narkose Herzrythmusstörungen. Mein TA meinte er möchte diese Katze auch nie wieder in Narkose legen, deshalb hat er ihr die Zähne gezogen.
      Bei beiden wurde auch ein großes Blutbild gemacht und das ist bei beiden absolut in Ordnung.
      Also habe ich zwei kranke Katzen und hoffe dass beide trotz ihrer Beschwerden noch einige Zeit leben,
      Der einzige der momentan noch absolut gesund ist, ist meine Kater Fuzzy
      Liebe Grüße von Xide und ihrer Viererbande

      Patin von Jane
    • Ohje zwei kranke Fellnasen und beide auch noch am Herzen.
      Das würde mich auch interessieren ob Dolly auch ein herzunterstüzendes Medikament bekommt.
      Aber auch was nun aus den Zähnen von Moppel wird?
      Da du mit ihr zur Zahnsanierung warst, hat sie doch sicher auch Zahnentzündungen oder Zahnstein.
      Man wird sie doch nicht mit Zahnschmerzen laufen lassen, die Entzündung wirkt sich ja schließlich auch aufs Herz aus.


      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • @anna
      Hab ich vergessen zu schreiben. Ja Dolly muss auch Tabletten zur Unterstützung nehmen
      @pueppi
      Das ist das Problem bei Moppel, keiner traut sich an ihre Zähne ran. Sie bekommt momentan Antibiotika um die Entzündung einzudämmen. Ich versuche mit meinem Fingernagel den Zahnstein zu entfernen. Fremde Leute lässt sie nicht an sich ran, fängt dann heftig an zu atmen und dadurch bekommt sie zu wenig Luft.
      Leider kann nicht mehr bei ihr gemacht werden :kopfkratz:
      Liebe Grüße von Xide und ihrer Viererbande

      Patin von Jane
    • Die arme Moppel , ich glaub das würde ich so nicht stehen lassen xide :nein:
      O.K. irgendwann werden ihr die Zähne von selber ausfallen, falls sie bis dahin keine Vergiftung durch Eiterherde hat , aber bis dahin hat die arme Maus doch sicher Zahnschmerzen.
      Ne ich glaub da würde ich mal ganz , ganz lange überlegen was ich da für besser halten würde.
      Entweder sie muss die Jahre die sie noch lebt mit Zahnschmerzen leben oder man versucht es doch mit der Narkose.
      Wenn es dann nach hinten los geht, dann sollte es sicher so sein. Ich weiß das hört sich für manch einer richtig fiss an was ich da schreibe, aber ich könnte nicht mit dem Gedanken leben, das meine Katze eventuell mit Schmerzen fressen und leben muss.

      xide schrieb:

      Das ist das Problem bei Moppel, keiner traut sich an ihre Zähne ran.
      Naja ich denke dafür müsstest du dann unterschreiben , dann würde man sich auch rantrauen.
      Gute Besserung an deine beiden Schnuckelnasen.


      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Das sind ja richtige Probleme, die Du mit den beiden Katzen hast.
      Zahnschmerzen und Entzündungen am Zahnfleisch können der Katze schon arg zusetzen und ihre Lebensqualität sehr einschränken. Die Entzündungen kann man ja kurzfristig immer mit Ab behandeln, aber wenn die Zähne schlecht sind, bringt AB ja nichts. Vielleicht kann Dir und Deinem TA der Facharzt noch etwas zu dem Narkoserisiko sagen.
      Alles Gute für die beiden.


      Patin von Easy
    • das ist echt ein Dilemma mit Moppel. Ich drück fest die Daumen, dass sich da eine Lösung findet, denn wie die Vorredner schon schreiben, mit einer ständigen Entzündung, die schmerzhaft ist, ist es auch keine so tolle Lebensqualität für die Fellnase.
      Aber lass dich erst mal drücken, dass war sicherlich ein Schocker zu hören, dass Beide mit dem Herzen Probleme haben. Das muss man auch erst mal verdauen. :streicheln:
      LG,
      Claudia
    • Oh weh :streicheln:
      Laufend Schmerzmittel und/oder AB ist auf Dauer auch nix, Zahnschmerzen, Entzündungsherde aber genausowenig.
      Tendiere da zu Heikes Meinung.

      Auf alle Fälle würde ich bei beiden nen Herzschall machen lassen, damit sie bezüglich Herzmedis gut eingestellt werden können. Dazu brauchen beide keine Narkose.

      :daumen: :daumen:
      Liebe Grüße

      maunzhausen und die Felligen <3 <3 <3
    • Danke für eure Ratschläge.
      Bei Moppel kann man keinen Herzschall machen, da sie sofort anfängt zu hyperventilieren und dadurch keine Luft mehr bekommt.
      Unsere Tierklinik ist sehr gut und wir haben auch einen sehr guten Kardiologen, der in der ganzen Region bekannt ist. Der sieht momentan keine Möglichkeit bei Moppel einen Herzschall zu machen. Dolly bekommt im Januar ihren Herzschall.
      Das mit den Schmerzen bei Moppel geht momentan noch, wir sind auch schon am Überlegen was wir machen können, vielleicht fällt meinem TA und den Ärzten in der Klinik noch eine Möglichkeit ein. Ihr kleines Herz hat sie schon von Geburt an, nur was mit der Lunge ist weiß keiner und Biopsie kann ja nur mit Narkose gemacht werden.
      Mein TA arbeitet nur mit Inhalationsnarkose, schauen wir was wir noch machen können.
      Auf jeden Fall wird das alles erst im Januar erfolgen.
      Solange Moppel bei mir keinen Stress hat, geht es ihr soweit gut und sie frisst, geht auch raus ins Katzengehege und schläft halt viel.
      Liebe Grüße von Xide und ihrer Viererbande

      Patin von Jane