Easy hat abgenommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tja Heike, ich persönlich würde dem nachgehen.
      Gewichtsabnahmen gab es bei meinen Fellnasen bei Herzerkrankungen (verminderter Hunger, hohe Atemfrequenz, Hecheln), Schilddrüsenüberfunktion (mehr Futter als üblich, hohe Herzfrequenz, teils Durchfall, vermehrt Durst) gestörter Nierenfunktion (verminderter Hunger, viel Pieselei, erhöhtes Trinkverhalten) und Wurmbefall (vermehrter Hunger, teils Durchfall).

      500g Futter + Mäuse im Freigang 8o erscheint mir sehr viel. Solche Mengen verputzten hier nur unkastrierte Streunerkater bzw. Notfallmiezen die erst kurze Zeit bei uns waren oder eben halt auch meine Omi-Mietz zum Teil mit der Schilddrüsenüberfunktion.

      Es könnte alles und nichts sein, selbst nen "simpler" Wurmbefall.
      Liebe Grüße

      maunzhausen und die Felligen <3 <3 <3
    • ich denke, du solltest deinen TA vertrauen und wenn er dir alles logisch erklärt und du mit einem guten Gefühl aus der Praxis gehst, ist das doch total o.k. Klar erschrickt man erst, wenn man liest 1,5 Kilo. Aber das ist auch innerhalb von einer sehr langen Zeit passiert.
      Ich drück aber doch mal die Däumchen, dass nichts ist und die Gewichtsabnahme wirklich auf das Alter beruht. :daumen:
      LG,
      Claudia
    • Wie gesagt danny das macht sie schon seid sie als Kitten zu uns kam, da hab ich mich schon erschreckt , aber da sagte der TA schon das sie das macht weil sie aufgeregt ist.
      anne entwurmt hab ich sie auch, daran liegt es nicht.
      Ich hatte schon 2 Katzen die leider eine Nierenerkrankung hatten von daher kann ich die Symtome deuten wenn sie sowas hätte.
      Sie hat ja keine verminderten Hunger sondern der Apettit ist stetig gleich , nur das sie in 1,5 Jahren fast 2 Kg abgenommen hat.
      Sie bricht auch nicht oder trinkt mehr als sonst.
      Wenn sie mal ins Kaklo macht, was selten vorkommt, dann ist der Kot normal.
      Ja mein kleiner Fressrabe kann ordentlich reinhauen, sie verputzt auf einen Knall 200 g Nassfutter morgens und hat mir dafür 2 Mäuse mitgebracht die sie mit in die Küche bringt :evil: Dann schaut sie ob Lexi noch was übrig gelassen hat oder jammert solange bis ich ihr noch was rein tue oder ihr ein paar Knabbertaschen gebe. Später nachmittag frisst sie wieder das Gleiche oder wie heute abend 9 Hähnchenherzen :kopfkratz: wenn sie irgendwann gegen 23 Uhr nochmal nach hause kommt , will sie nochmal was :D und morgens ist sie die 1. die wieder da steht und wartet das ich die Näpfe fülle :boys:
      Ich hoffe es liegt am Alter und vielleicht auch daran das sie sich ja mit Bounty nicht verträgt und ihr das auch Stress bereitet.
      Sie ist wirklich sonst fitt, heute morgen hat sie mit dem Badvorleger gekämpft und ich durft nicht zu nah kommen da sie sonst mit meine Händen gekämpft hätte :boyboxen:
      Allerdings müsste ich lügen wenn ich nicht etwas besorgt wäre , deswegen bin ich ja zum TA hin, aber ich werde jetzt mal die nächsten Wochen abwarten und wenn ich merke das sie komisch ist geh ich wieder hin. Heute hab ich sie nochmal gewogen und sie wiegt noch 4,6 kg.



      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Gerade wenn du besorgt bist, würde doch ein Blutbild alles aufklären. Warum also warten und nicht einfach eines machen lassen?

      Krankheiten die früh erkannt werden, sind immer besser zu behandeln. Normal ist das nicht, wenn ein Tier soviel frisst und dabei abnimmt, das ist uns allen klar.
      Respekt vor Katzen ist der Anfang jeglichen Sinnes für Ästhetik.
    • na ja, was die Futtermenge angeht, da könnte Vinc mit halten. Ich war ja mal mit ihm extra zu einer Futter- und Ernährungsberatung, weil der auch locker 500 gr. zusammen bringen würde. Und da sagte zu mir die TA dass es durchaus passieren kann, dass eine Katze unheimlich viel fressen kann. Ihr natürliches Fressverhalten und der "Schalter" für das Sättigungsgefühl wird zu spät geschaltet. Da muss man einfach aufpassen, dass ich ihm gar nicht die Möglichkeit gebe, dass er auf so eine Futtermenge kommt. Ich denke, das wird vielleicht auch bei deiner Easy so sein, dass sie da so viel reinhauen kann. Sie hat aber dann auch viel mehr Bewegungsmöglichkeit und wahrscheinlich ist sie deshalb nicht gleich so eine Tonne geworden. Und dass sie jetzt abgenommen hat, trotz der Menge..., wie gesagt, vielleicht doch das Alter - wobei es schon komisch ist und andererseits wer weiß, was sie für eine Verwertung hat. Der eine kann reinhausen, der andere nicht... Aber du beobachtest ja GsD weiter.
      LG,
      Claudia
    • Ich finde das nicht soviel calantherosea sie ist auch eine große Katze und ist viel unterwegs.
      Allerdings bekommt sie kein Discounterfutter sondern alles mit hohem Fleischanteil, wie z.B. Miamor Feine Beute, wer weiß wieviel sie sonst verputzen würde :verstecken:
      Giro hat genausoviel gefuttert.
      Jeder von meinen Bekannten fragt ob ich meinen Katzen Kraftfutter gebe lach



      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Hast Du mal auf Diabetes getestet pueppi ? Muß nicht sein!... ist aber auch ein Grund für Gewichtsabnahme bei gleichbleibendem Fressverhalten.
      Immer wenn neue BZ-Messgeräte auf den Markt kommen, kann man die in Apotheken kostenfrei als Testgeräte erhalten. Ich hole mir immer mal wieder eines und teste alle durch...nur einfach mal so zur Kontrolle.
      Mit der enthaltenen Stechhilfe tut das Picksen auch garnicht sooo weh und es sind 5 Messstäbchen dazu.

      War nur mal so ein Tip und somit kannst Du ja vielleicht eine mögliche Ursache ausschließen. Ansonsten hoffe ich, dass Easy nicht weiter abnimmt :daumen:
    • Danke für den Tipp biggi das ist garnicht so verkehrt sich so etwas kostenfrei zu holen und auszuprobieren.
      Nur glaub ich das ich mehr pikser an mir haben werde als Easy wenn ich das bei ihr machen wollte 8|

      Das Problem ist ja nicht, das ich das Blut nicht abnehmen lassen möchte , sondern wahrscheinlich wird es so sein , das wenn ich das Blutergebniss erhalte und sie wirklich etwas mit den Nieren oder Zucker hat , nicht viel machen kann.
      1. ist sie eine Freigängerkatze und kann sich überall was zu fressen suchen .
      2. müsste ich mindestens 4 Futterautomaten kaufen mit Chipfunkiton. 2 für Nassfutter und 2 für Trockenfutter.
      Und wenn sie auch kein Rohfleisch fressen darf muss ich auch noch sehen, das sie nicht an das Futter von Lexi geht.
      Wenn sie Medikamente benötigt, würde ich versuchen sie ihr zu geben, weiß aber jetzt schon das es mega schwierig und unregelmässig sein wird.
      Bei meiner Sternenkatze Uschi wurden die Nieren auch immer schlechter und sie war auch schon 14 Jahre als man die Krankheit feststellte , da sagte mein Tierarzt ich soll ihr das geben was sie möchte so lange sie noch frisst. Denn in dem Alter soll ich keinen Aufstand mehr machen. Ich gab ihr wohl ein pflanzliches Mittel als 3 Monats Kur. Ansonsten bekamm sie weiterhin ihr normales Futter und ist auch nicht daran gestorben als sie knapp 17 Jahre alt war.
      Was ich sagen will ist , das ich ihr weiterhin ihr gutes Leben gelassen habe ohne Einschränkung und es war eigentlich egal ob ich wusste was sie hatte und hätte ihr auch die Blutentnahme ersparen können.



      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • ich versteh dich pueppi
      neben dem medizinisch möglichen und evtl. sogar sinvollen gibt es eben auch noch andere Aspekte, vor allem in Bezug auf die Lebensumstände (und die Lebensqualität der Katze) Das würde ich immer sorgfältig abwägen.

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee
    • pueppi ich verstehe deine Situation, obwohl ich eher immer dazu tendiere eine Blutabnahme machen zu lassen.

      Mit Easy würde ich wohl genauso handeln, wie du.
      Dein Post den du geschrieben hast- ist wirklich gut überlegt und in den Punkten hast du Recht.
      Sehe es genauso. Easy soll einfach Lebensqualität haben. :zwinckerchen:
      Respekt vor Katzen ist der Anfang jeglichen Sinnes für Ästhetik.
    • pueppi schrieb:

      muss ich auch noch sehen, das sie nicht an das Futter von Lexi geht.
      Ob nun Diabetes oder Niere, der "Diebstahl" von Lexi's Futter wäre hier garnicht mal so übel. Gutes Eiweiß in hochwertiger Form, möglichst Muskelfleisch wie Herzen...schont die Nieren und gehört auch zur diabetischen Ernährung. (natürlich kommt es hier auch auf die Mengen an)
      Ich kann Dich gut verstehen und bei Deiner Uschi hätte ich sicher genau so gehandelt!
      Bei Schilddrüsenüberfunktion brauch es auch keine gesonderte Ernährung, denn das ist eher ein Stoffwechselproblem.