Perser

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ich hatte einen perser und ihn als ziemlich ruhige katze kennengelernt
      wenn man ihn mit menschlichen zügen beschreiben will, war er sehr eigensinnig, eingebildet und kühl
      als wenn er gewust hätte das er von einer edlen rasse abstammt
      gottseidank hatte er nase, weil die anderen perser sehen echt furchtbar aus
      aber trotz seiner eigenheiten habe ich ihn über alles geliebt
    • Ich habe ja soche 2 Exemplare daheim, auch mit Nase.
      Also kann da Tammy voll zustimmen, bei Susi merkt man das richtig (ich nehme es so wahr oder interpretiere es so), sie weiß genau wie schön sie ist, sie stoziert mit einem Stoz und einer Ruhe, bei Fremden die zu Besuch kommen präsentiert sie sich wie eine Königin.
      Susi ist extrem gespächig, pappert den ganzen Tag, morgens extrem schmusig, legt sich immer auf meinen Bauch und dann muss ich sie graulen bis der Arzt kommt :a4: , danach will die den ganzen nichts mehr von mir wissen..
      Zum spielen kann ich beide Katzen nicht animieren, die schaue mich nur mit einem müden Lächeln an :achwas:

      Gypsi ist sehr sehr ruhig, ausgezeichnete Mäusefängerin, ansonsten viel mehr menschenbezogen als Susi.Fremde mag sie gar nicht, füchtet sofort, kommt aber nach ein paar Stunden raus und checkt die Sachlage.
    • Ich mag Perser unheimlich gerne da sie ein sehr anhängliches Wesen haben. Sie sind meistens sehr ruhig (meine können aber auch richtig aufturen, dann wird getobt bis der Arzt kommt). Meine Perser die bis jetzt bei mir gewohnt haben waren auch alle nicht streitsüchtig im Gegenteil sie mögen überhaupt keinen Streit. Meine jetzigen Perser und auch Persermixe haben einen Super Familienzusammenhalt. Wenn einer von einem Fremden angegriffen wird halten alle zusammen und der Gegener hat keine Chance. Auch ausgezogene Familienmitglieder wurden bis jetzt immer wieder herzlich empfangen und gleich wieder in die Familie aufgenommen. Ich mag auch lieber Perser mit Nase da ich eine kurze Nase für Quälerei halte. Mein Gromit hat leider auch keine sehr lange Nase und man höhrt ihn doch sehr schnaufen und sägen. Candy zum Glück nicht. Da ich mich in sie als Baby verliebt habe (Wollte eigendlich einen älteren Bruder haben mit Nase), wuste ich ja nicht wie lang die Nase werden wird. Hatte auch schon eine Perser mit ganz eingedrückter Nase (vom TA ,sollte dort eingeschläfert werden obwohl er gesund war, hatte überall in die Wohnung gemacht und der Besitzer hat ihn dann einfach zum TA gebracht und gesagt sie soll ihn einschläfern) Ich habe ihn dann dort abgehohlt. Bei dem hat man gedacht das er bestimmt erstickt wenn er mal etwas läuft (ist auch nicht viel gelaufen meisten nur gegangen). Er war war so häßlich das er schon wieder süß aussah. :breitgrins:
    • Meine beiden sind Feigänger, abends bleiben sie aber immer in der Wohnung, wenn es dann immer 22.00 Uhr, gehe ich immer in den Garten, klatsche in die Hände und rufe die beiden, ruck zuck stehen beide vor mir, oder wenn ich sonst von der Arbeit komme oder vom Einkauf, ich brauche sie nur zur rufen sie kommen immer.Das finde ich echt beruhigend.
    • Ich liebe die Perser :601_midi04:
      Ich habe mal einen bekommen der war schlecht gehalten worden, Haar alle verfilzt er mußt komplett geschoren werden .
      Doch leider war er so dominant , das meine zwei damaligen Damen gorße Angst vor ihm hatten und sich eine Woche versteckten.
      Er jagte sie nachts durchs Haus , ihn in ein Zimmer einschließen ging nicht ,er konnte sich die Türen selber öffnen und wenn sie verschlossen waren zerkratzte er die Tür.
      Da meine Altkatze zu der Zeit schon 14 Jahre war , wollte ich ihr das nun nicht mehr antuen und deshalb brachte ich ihn wieder zurück , was ich sehr ungern gemacht hab. Er hatte mich sofort in sein Herz geschlossen , doch leider sah er mich auch als sein Eigentum an.



      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti