Die Streuner meiner Freundin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die Streuner meiner Freundin

      Gestern war ich nochmal bei meiner Freundinund ehemaligen Arbeitskollegin zu hause . Sie füttert nun schon seid 2008 die Katzen die gegenüber vom Bauenhof kommen. 2009 hat sie 24 Katzen zum kastrieren gefahren , sie hat sie entfloht und entwurmt und bei sich in der Garage einen Platz gegeben bis sie wieder von der Narkose wach geworden sind. Mittlerweile sind es nur noch 8 Katzen die sie täglich 2 mal am Tag füttert , 2 davon haben je ein verkrüppeltes Bein . Wo man aber nichts mehr dran machen kann. Da sie an einer Strasse wohnt , wo die Katzen immer drüber gehen müssen, schaffen das leider nicht immer alle. Seid kurzen ist auch eine Langhaarkatze dazu gekommen . Eine von den Bunten und eine Graue haben sich gestern sogar von mir streicheln lassen , die Schwarze war schon sehr scheu. Sie selber hat ja auch 2 Hauskatzen . Ich finde das schon sehr bewundernswert, das sie schon soviele Jahre die ganzen Katzen füttert und sie auch alle mit ihrem eigenen Auto zum Tierarzt gebracht hat . Eine Katze fehlt da noch auf dem Foto. f1873745-d19e-417c-b318-56caa9cd74c0.JPG



      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Sie finanziert das alles alleine , manchmal wenn sie Freunde so wie ich sie besuchen kommen , dann spenden wir ihr was .
      Ich bring ihr auch schonmal Futter mit , was meine nicht mögen .
      Gestern hab ich ihr Geld da gelassen.
      Ich muss sagen wie ich das gestern wieder gesehen habe , wie aufopfernd sie das immer weiter macht , fand ich das man das ruhig mal erwähnen darf .
      Danke danny ich werde es ihr ausrichten.



      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Da ist eine liebgemeinte Idee danny , aber laut unseren Regeln machen wir das nicht .
      Da werde ich auch bei ihr keine Ausnahme machen.

      Ich hatte ihr gestern gesagt , sie soll dies als Futterstelle bei dem zuständigen TSV anmelden. Nur wenn man einmal einen angemeldet hat , dann bringen die vom TSV immer wieder mal Katzen dort hin und sie möchte eigentlich dann wenn von den letzten Katzen keine mehr da ist , auch keine neuen mehr dazu nehmen.
      Als Futterstelle würde sie ja Futter für die Katzen gestellt bekommen.



      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Das ist wirklich bewundernswert, wenn das deine Freundin schon über 10 Jahre macht ... Katzenliebe ist die eine Sache, Mitgefühl für die Miezen usw. ... aber finanzieren so über die Jahre hinweg so ganz ohne Verein ... Hut ab .. !! :thumbup:

      Auch von mir ganz liebe Grüße an sie und alles Gute für die Katzen.
      Traurig, wenn manche sich verletzt haben ... :/






      Patentante von Kira von hexenkatze und Sam von anna

      Schnurrige Grüße von
      calantherosea

    • Hallo liebe Katzen Mamas und Papas

      sehr großen Respekt und bewundernswert wie Sie sich um die Katzen kümmert.

      Es ist aber auch bemerkenswert wie Katzen es merken, dass sich jm um Sie kümmert und für Sie da ist.

      Als Kind hatten wir auch Herrenlose und scheue Katzen. Insgesamt um die 8/9 Katzen. Bin mit Katzen aufgewachsen.

      Ein Zuhause ohne Katze ist für mich kein Zuhause. In meiner Familie hat jeder Katzen und meine Freundin hat insgesamt Vier Katzen.
    • Die Kastra wurde bei unseren Gartenstreunern auch uebernommen.
      Futter bekommt man nur, wenn man sich als Futterstelle meldet.
      Allerdings ist es da so wie pueppi schon erwaehnt hat, man bekommt noch mehr Katzen hingesetzt.
      Aber vielleicht koennte man es trotzdem probieren sich als Futterstelle zu melden mit den Vermerk, das man nur fuer eine bestimmte Anzahl katzen Platz hat auf dem Grundstueck.

      Alles wird gut...
      ..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig