Vinc hat Zahnfleischprobleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vinc hat Zahnfleischprobleme

      und am Freitag entscheidet es sich, wie es nun weiter gehen soll. Er hat die letzten zwei Jahre schon ständig gerötetes Zahnfleisch und somit hat sich die Zahnsanierung auch immer mehr verkürzt. Die TA hat schon vor einem Jahr gesagt, dass ihr da selber auch irgendwann die Möglichkeiten ausgehen und mit Zahnreinigung es nicht mehr getan ist.
      So und nun ist es soweit. Letztes Jahr im September nachdem ihm nach einer Zahnfleischentzündung auch ein kleiner Schneidezahn gezogen werden musste (im Juli), war das Zahnfleisch wieder rot. Zwar erst im Anfangsstadium aber es ging halt wieder los. Die TA hat zum ziehen der Zähne geraten. Dem habe ich erst mal abgelehnt, weil die Zähne in Ordnung sind und ich auf homöopathischen Weg einen Versuch starten wollte. Da hat mich leider die TA nicht unterstützt und meinte nur ich solle es versuchen, aber sie glaubt nicht dass das funktioniert.
      So habe ich erst mal mit Tabletten angefangen und nach zwei Monaten - da mir das Ergebnis nicht wirklich gefallen hat - bin ich auf eine gelartige Paste umgestiegen. Die habe ich aber nur einmal am Tag auf das Zahnfleisch aufgetragen und dann noch einmal am Tag die Tablette gegeben. (Lt Anweisung soll man die Paste 4-6 mal am Tag aufs Zahnfleisch auftragen oder bei den Tabletten 2-4 am Tag geben). Wobei ich die Paste auch mal weg gelassen habe, wenn Vinc nur noch genervt war und vor mir geflüchtet ist.
      Im März waren wir dann wieder bei der TA um das ganze zu kontrollieren. Begeisterung hat anders ausgeschaut und wir wären fast im Streit auseinandergegangen, weil sie immer noch der Meinung ist, dass die Zähne raus müssen. Ich hab ihr aber auch gesagt, dass ich die Paste nur einmal am Tag aufgetragen habe und die Tablette dazu gegeben habe und ich hier noch einen letzten Versuch starten möchte und die Paste konsequent 2 x am Tag auftragen möchte. Und das habe ich jetzt gemacht. Die eine Seite schaut meiner Meinung nach viel besser aus nur beim 1. Backenzahn recht ist das Zahnfleisch rot und hat auch einen Art Wölbung. Die Linke Seite schaut leider gar nicht gut aus. Unten ist es kein einziges mal besser geworden, oben links ab und an mal ist es rötlich.
      Tja, ich bin total traurig, dass wir es nicht geschafft haben, die Entzündung in den Griff zu bekommen. Aber mehr experimentieren möchte ich auch nicht. Eine ständige Entzündung zieht ja evt. auch andere Krankheiten hinter sich her. Schon schade, da die Zähne selber in Ordnung sind. Und die Angst, dass die Entzündung durch das ziehen der Zähne trotzdem bleibt, ist leider auch noch da. Nicht bei jedem funktioniert es. Eine Option wäre noch, dass mit Cortison behandelt wird - ohne dass ziehen der Zähne. Aber das möchte die TA nicht, da Vinc doch noch so gesehen jung ist und ich wäre da auch nicht einverstanden. Nun bleibt uns wohl doch nichts anderes übrig als das die Zähne (hoffentlich nicht alle) gezogen werden und die Entzündung zurück geht.

      Sorry, dass es so lange geworden ist... Bitte drückt uns mal die Daumen, dass es nicht so heftig wird und wenigstens die rechte Seite verschont bleiben kann...
      LG,
      Claudia
    • Ich habe ja mit unseren nun einiges hinter uns. Die Zähne sahen von außen auch meistens gut aus. Aber das Zahnfleisch war auch immer rot.
      Wenn ich jetzt sehe, wie es den Jungs geht bin ich über mich verärgert, dass ich so lange gewartet habe. Sie hatten einfach Schmerzen was Seemänner so nicht gezeigt haben.
      Lass die Zähne ziehen claudia er wird es Dir danken
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny
    • danny , soweit ich das bei deinen mitbekommen habe, haben sie FORL . Das ist bei Vinc nicht so. Die Zähne sind absolut in Ordnung. Meine große Angst ist, dass nach dem ziehen der Zähne, die Entzündung bleibt, und er dann das Futter direkt auf das entzündete Zahnfleisch bekommt... Die Zusicherung, dass die Entzündung zurück geht, kann mir die TA leider nicht geben und im Netz lese ich leider auch dazu, dass sehr viele dann doch noch mit Cortison oder wen sie Glück haben und ein homöopathisches Mittel greift, letztendlich behandelt werden mussten.
      Ich hab da so ein schlechtes Bauchgefühl, dass das klappt und wenn halt mal die Zähne draußen sind, dann sind sie weg... :(
      LG,
      Claudia
    • Das es Forl ist, wussten wir erst letztes Jahr, nachdem die TÄ operiert hat. Sie hat es mit einer Sonde untersucht.
      Man kann Forl so nicht erkennen. Nur mit Sonde oder besser Digitalröntgen.
      Dann lass es Röntgen, damit Du ganz genau Bescheid weißt. Wenn ich es so lese, ist das nicht passiert.
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny
    • hhmm .... ich hatte die Tierärztin, als Sheila ein entzündetes Zahnfleisch hatte und dann einen Zahn gezogen bekam, auch gefragt, ob sie FORL hat und sie hat definitiv gesagt: NeiN ... War wohl nur ein fauler Zahn.

      Eine Rede, dass da noch andere Untersuchungen dafür notwendig wären, aber nicht. Dieses Jahr hat dann Sheila (Zahn war 2014) auch nochmal Zahnstein wegmachen lassen und von einer Entzündung war keine Rede mehr. Auch die anderen Zähne waren in Ordnung.

      liebe claudia ich hoffe, sie finden bald heraus, wie sie Vinc helfen können und er seine Zähne sofern sie gesund sind, behalten kann! :daumen: :daumen:






      Patentante von Kira von hexenkatze und Sam von anna

      Schnurrige Grüße von
      calantherosea

    • Forl ist ohne ein wirklich gescheites Röntgenbild nicht zu sehen leider. Aber das nur am Rande.....
      Kortison halte ich auch für die schlechteste aller Lösungen, da er das ja dann dauerhaft bekommen müsste und es ist ja bekannt welche Nebenwirkungen das haben kann.
      Wenn Forl ausgeschlossen ist, wird die Ursache wohl schwer zu finden sein und ich glaube ich würde die am schlimmsten betroffenen Stelle von Zähnen befreien und mit den anderen abwarten, ob das Zahnfleisch an den zahnlosen Stellen wieder gesund wird. Dann kann man immer noch die anderen Stellen machen lassen.

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee
    • Alles Gute für Vinc und dich claudia . :daumen: :daumen: :gedrueckt: :gedrueckt:

      Ich hatte Pearlyno als er in Narkose lag, weil er eine schwarze Stelle am Zahn hatte und keiner wusste was das ist- zusätzlich die Backenzähne röntgen lassen. FORL hat er nicht. Bei ihm war es ein Stück abgebrochener Zahn.

      Ich werde meine anderen Katzen, wenn sie wieder Zahnstein Entfernung haben, die Zähne röntgen lassen um die Krankheit FORL auszuschliessen, oder frühzeitig zu erkennen.
      Respekt vor Katzen ist der Anfang jeglichen Sinnes für Ästhetik.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Emily ()

    • Es ist wirklich toll wie du dir Gedanken machst und versuchst Vinc zu helfen.
      Meine Katzen würden sich die Paste nur ganz schwer an die Zähne geben lassen und auf lange Zeit Tabletten geben , kann ich hier eigentlich nur mit Lexi.
      Ich finde aber , das du dir viel zuviele schreckliche Gedanken darüber machst das Vinc alle Zähne gezogen bekommen könnte.
      Nur mal so zum Beispiel , wenn er Forl hätte , dann hättest du ihn nun schon viele Tage mit deiner Paste und den Tabletten unnötig behandelt , da dies alles bei Forl nicht hilft .
      Wie du weißt war meine Easy 4 Jahre alt als sie von dem Forl befallen wurde . Mein TA hatte mir auch gleich gesagt das sie dies hätte und es immer wieder einen oder mehrere Zähne neu befallen wird oder besser gesagt sie sind schon alle befallen . Wir können es nur nicht am Zahn sehen, da es sich durch die Zahnwurzeln schleicht.
      Bei Forl handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, der Körper geht also gegen einen Teil von sich selber los, durch fehlgeleitete Antworte aufs Immunsystem.
      Ich kann dir nur sagen , das ich sehr froh darüber bin entschieden zu haben Easy die Zähne spätestens nach der 2. Forlfeststellung alle Zähne ziehen zu lassen.

      Nun ist es aber ja so das du noch garnicht weißt ob Vinc Forl hat , deshalb ist ganz wichtig das deine TÄ das am Freitag gleich untersucht . Meiner hat Easy geröngt , aber er konnte es auch sehen als der Zahn raus war , da die Wurzeln alle zerfresen waren.

      Wenn es sich nicht um Forl handeln könnte , muss es ja eine andere Diagnose geben wieso er ständig diese Zahnfleichentzüng bekommt.

      Der Kater meiner Freundin hatte dies auch über 2 Jahre . Ihr Tierarzt sagte das er eine Autoimmunerkrankung hätte. Ich habe damals sogar deswegen einen Thread eröffnet .

      Sie hat auch alles mögliche versucht mit Kügelchen und Vitaminpasten , aber erst als er alle Zähne gezogen bekommen hatte , ging die Zahnfleischentzündung weg.

      Ich hoffe auch sehr , das ihr den Auslöser findet :daumen:
      Ich möchte dazu gerne diesen Link einstellen , wenn du möchtest kannst du ihn ja mal durchlesen.
      Forl-Die Geißel der Katze



      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • ich bereue es jetzt schon, dass ich diesen Thread aufgemacht habe. Ich habe euch lediglich um ein paar Däumchen für Vinc gebeten. Was alles bei Vinc tierärztlich untersucht wurde, habe ich gar nicht erwähnt. Wie kommt ihr darauf, dass ich das nicht abgecheckt hab lassen? Es gibt nicht nur FORL, das mal so nebenbei erwähnt....
      Ich werde hierzu nichts mehr schreiben und Danke euch für die guten Wünsche an Vinc.
      LG,
      Claudia
    • Liebe claudia , es wurde doch nichts Schlimmes geschrieben?
      Denke du hast einiges in den falschen Hals bekommen. Daumen und Pfötchen wurden doch mehrfach gedrückt.
      Keiner kommt auf irgendetwas, nur machen sich andere auch Gedanken über eine mögliche Diagnose.
      Das ist doch nicht böse gemeint. :knuddel1:

      Die wirkliche Diagnose steht doch nicht fest, oder haben wir etwas übersehen?
      Drücke nachmals Daumen und Pfötchen für Vinc :daumen: :daumen: :daumen: :gedrueckt: :gedrueckt: :gedrueckt:
      Respekt vor Katzen ist der Anfang jeglichen Sinnes für Ästhetik.
    • Natürlich hat Vinc alle Daumen. Ich hatte es auch so verstanden, dass das noch nicht richtig feststeht.
      claudia wie Du bei uns machen wir uns halt Gedanken um Vinc. Das ist doch nicht schlimm und keiner hat irgendwas Böses geschrieben.

      Ich werde Freitag auf alle Fälle an Euch denken :daumen: :daumen: :knuddel1:
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny