Aggressionen vor der Fütterung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Aggressionen vor der Fütterung

      Direkt vor der Fütterung passiert es ab und zu, dass Candy Sugar umreißt und in eine Art "Schwitzkasten" nimmt. Offensichtlich sieht sie Sugar als Konkurrentin um das Futter an, obwohl hier natürlich keine Katze zu kurz kommt und genug für alle da ist.

      Es ist bereits in der Küche passiert und auch vor der Küchentür. Vorhin sogar bereits im Wohnzimmer, nur weil ich aufstand, um in der Küche das Futter zuzubereiten.

      Ich habe den Eindruck, dass das in letzter Zeit schlimmer geworden ist. Vorgestern bspw. war ich in der Küche als ich plötzlich Geschrei aus dem Esszimmer hörte. Ich kam sofort heraus und konnte sehen, dass Candy Sugar direkt vor der Tür zur Küche gerade "am Wickel" hatte. Erst als ich sowas wie "Hey!" rief ließ sie von ihr ab.

      Ich versuche schon, solche Situationen zu vermeiden, indem ich die beiden vor der Zubereitung des Futters trenne, aber ganz verhindern lässt sich das leider nicht, wie man vorhin gesehen hat.

      Vielleicht hat jemand von Euch eine Idee, was man da noch machen kann?
    • Ich glaube da bin ich nicht die Richtige für dir da einen Rat zu geben elgato
      Denn ich habe bis jetzt meine Katzen noch nie getrennt, sei es für die Zubereitung des Futters oder weil sie sich streiten , auch nicht wenn sie auf einander los gehen . Ich finde das gehört einfach zur Abklärung der Rangordnung dazu , denn sonst wissen sie ihr lebenlang nicht wo sie eigentlich stehen. Diese Rangordnung wird in allem von den Katzen geklärt , auch wer zuerst ans Futter darf oder ob sie es akzeptieren das man nebeneinander frisst. Oder Wer wo schläft :ohja:
      Meine Bounty und meine Easy können sich auch nicht ab , ich passe nur auf , das es nicht zu doll wird , denn zum Ta möchte ich ja auch deswegen nicht unbedingt hin müssen.
      Easy mag zum Beispiel gerne das auch Rohfleisch von Lexi wegfuttern, ich sag aber einfach nur "Nein Easy , das gehört der Lexi !" Dann geht sie gleich davon weg. Sie bekommt dann zwar auch etwas auf einem extra Schüsselchen , aber das von Lexi darf sie sich nicht nehmen. Und das klappt :ohja:
      Mein Sohn hat zwei Kater und die catchen ( so nemmt mein Sohn das ) ständig miteinander , es ist aber nur Spielerei von denen.
      Machst du denn wärend du das Futter zubereitest die Küchentür zu ?





      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Ist Candy die Chefin in der Gruppe?
      Aggression würde ich das nicht nennen . Für mich eine typische Frage der Rangordnung. Die Fütterung würde ich sofort umstellen, dass beide in getrennten Räumen oder halt mit größerem Abstand ihr Futter bekommen. Zu Erst würde ich Candy ihren Napf geben und dann Sugar. Katzen sind es nicht gewohnt gemeinsam zu futtern, gemeinsam jagen ja aber nicht fressen. So habe ich es jedenfalls häufiger gelesen.
      Wie du das halt hin bekommst, weil Candy bereits reagiert, wenn du nur in die Küche gehst, kann ich dir auch erst mal keinen Tipp geben. :keine Ahnung:
      LG,
      Claudia
    • oh, wie unterschiedlich die Meinungen hierzu sind. Ich sag mir halt, die Katzen sind ja von uns Menschen an der Stelle abhängig. In der Natur gibt es in der Regel keine zwei Beutetiere. Da nimmt zu erst das Ranghöhere Tier das Futter zu sich und dann die anderen. Bei uns Menschen geben wir aber zur gleichen Zeit das Futter und dann meist auch noch im selben Raum. Da würde ich - falls die Rangordnung bei Candy sehr hoch in Kurs steht, ein bissl vorbeugen. Ich bin natürlich auch kein Experte darin und mach es einfach nach meinen Überlegungen und Beobachtungen, was ich so sehe.
      LG,
      Claudia
    • Ich denke auch das muss man austesten , denn jede Katze ist ja auch anderes in ihrem Karkter.
      Und ich glaube auch , das es bei Freigänger und Wohnungskatzen unterschiedlich in der Handhabung ist , auch wenn sie alle von einer Rasse abstammen.
      Deshalb denke ich das ich dazu nicht wirklich einen Rat geben kann .
      Candy scheint mir zumindest sagen zu wollen , das sie die Chefin bei den 3 ist.
      Ich habe wie gesagt nie getrennt , aber wenn es nicht anders gehen sollt muss man auch das versuchen und testen.





      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Claudia schrieb:

      Die Fütterung würde ich sofort umstellen, dass beide in getrennten Räumen oder halt mit größerem Abstand ihr Futter bekommen. Zu Erst würde ich Candy ihren Napf geben und dann Sugar. Katzen sind es nicht gewohnt gemeinsam zu futtern, gemeinsam jagen ja aber nicht fressen. So habe ich es jedenfalls häufiger gelesen.
      Die beiden werden ja bereits in getrennten Räumen gefüttert, weil Candy sonst auch noch an Sugars Futter geht. Sugar sieht nämlich schlecht und braucht deswegen länger mit dem Fressen.

      Wenn Lilly am Wochenende hier ist sind alle Drei bei den Mahlzeiten voneinander getrennt, denn Candy würde auch an Lillys Futter gehen.

      Ja, man Candy wohl als Chefin bezeichnen ^^ . Natürlich bekommt sie auch als Erste das Futter, damit erstmal Ruhe einkehrt.

      Früher hat sie Lilly von der Küche ferngehalten, indem sie vor jeder Fütterung auf die zugestürmt und ihr eine verpasst hat. Irgendwann hat Lilly sich darauf eingestellt und sich so hingestellt, dass sie Candy nicht in die Quere kam.
    • pueppi schrieb:

      Meine Bounty und meine Easy können sich auch nicht ab , ich passe nur auf , das es nicht zu doll wird , denn zum Ta möchte ich ja auch deswegen nicht unbedingt hin müssen.
      Ein friedliches Zusammenleben von Lilly und Sugar wäre ohne geschlossene Zwischentür nicht möglich. Wir haben es ja lange probiert. Vielleicht wagen wir irgendwann nochmal einen erneuten Versuch der Zusammenführung - dann aber mit professioneller Hilfe.


      pueppi schrieb:

      Easy mag zum Beispiel gerne das auch Rohfleisch von Lexi wegfuttern, ich sag aber einfach nur "Nein Easy , das gehört der Lexi !" Dann geht sie gleich davon weg. Sie bekommt dann zwar auch etwas auf einem extra Schüsselchen , aber das von Lexi darf sie sich nicht nehmen. Und das klappt :ohja:
      Klar, Easy weiß genau, dass sie das nicht soll. Schön, dass sie dann auch so gut auf Dich hört :)


      pueppi schrieb:

      Machst du denn wärend du das Futter zubereitest die Küchentür zu ?

      Mal ist die Küchentür geöffnet, mal ist sie geschlossen. Es ist auch schon vorgekommen, dass Candy Sugar in der Küche "niedergerungen" hat.

      Ein Spiel ist das nicht. Candy geht es eindeutig um das Futter.
    • boah .... Futterneid kenne ich hier gar nicht, entweder die beiden futtern je in einem Napf oder abwechselnd Streit gibt es da nie ..
      Obwohl ich schon sagen muss, dass allgemein die Sissi die Sheila als Chefin sieht und akzeptiert.

      Was mich jetzt bei dir wundert: Waren Candy und Sugar nicht Freunde , und dann so ein Futterneid .. ohje, das hätt ich nun echt nicht gedacht!






      Patentante von Kira von hexenkatze und Sam von anna

      Schnurrige Grüße von
      calantherosea

    • das kann gut sein elgato . Da fällt mir auch dein Video mit Candy ein, wo sie ja ihr Können zeigt und in sehr kurzer Zeit diese Leckerlies aus dem Activ-Board findet und weiß wie sie da dran kommt. Dumm ist Candy auf alle Fälle nicht und ich denke, sie muss auch geistig gefordert werden, damit sie ausgelastet ist.
      Da wäre wirklich vielleicht ein Experte interessant zu hören, was du da machen könntest. Ist ja schon bezeichnend, dass sie sogar dein Aufstehen und in die Küche gehen gleich mit Futter fassen in Kombination bringt.
      LG,
      Claudia
    • Wenn es hier zur Fütterung geht , stehen als Erstes Mali und Sam auf der Matte , dann kommt Patch und wenn Prinzessin Pebbles mal richtig Kohldampf hat , kommt sie auch flott. Sam ist der Erste auf dem Küchenarbeitsfläche , dann Patch und dann Mali . Pebbles mag kein Gedränge und wartet an der Küchentür. Sam muß mir unbedingt zusehen , wie ich das Futter rausstelle und die Näpfe , dann muß ich ihn noch mal dolle knuddeln und sage ihm das er nach unten muß. Das ist auch das Zeichen für Mali , wieder nach unten zu gehen. Ich fülle die Näpfe und es bekommen Mali und Sam als erste ihr Futter. Derweil hat meist Patch schon " seinen" Napf auserkoren ( auf dem Küchentisch ). Pebbles muß ich meistens holen und sie darf mit Patch zusammen auf der Arbeitsfläche futtern.
      Mali und Sam sind Futterschredderer, aber es kommt keiner wieder nach oben. Allerdings bleibe ich ohnehin dabei , da Pebbles seltenst allein frisst. Erst wenn Pebbles und Patch fertig sind , stelle ich deren Näpfe nach unten. Entweder werden sie dann nur blank geputzt, weil leer oder es bleiben mal Fitzelchen im Napf , die dann raus geleckt werden.
      Dadurch das Sam , wie ein Hund wunderbar auf NEIN hört und auch SITZ macht grins , haben sich alle Anderen viel angenommen.
      Bisher hatte ich noch nie Stress wenn gefüttert wird . Sam dürfte bei Mali klauen ( sofern sie ihren Kopf aus dem Napf nimmt ) , Mali wartet an Sam`s Napf und auf Reste ( die es seltenst gibt lach ). Nur Patch knurrt Sam an , wenn er zu dicht an seine Leckerlies kommt , die es immer für Alle auf dem Boden gibt

      Vielleicht lässt Du eine Katze einfach auf die Arbeitsfläche zum Fressen und die Dominantere bekommt zuerst ihr Futter

      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • mein Lilli Mädchen muss im Bad essen mit abgeschlossener Tür. Sie würde sonst ständig beklaut und Habibi kann ja Türen öffnen und tut es auch.
      Die beiden Kerle bekommen in der Küche auf getrennten Tischen ihr Futter. Ich muss da auch aufpassen, dass sie sich gegenseitig nich beklauen. Manchmal, wenn ich am zubereiten bin, geht Habibi zum Chef auf den Tisch und "umgarnt" ihn als wolle er ihm was abbetteln. Nach einiger Zeit knurrt der Chef und Habibi trollt sich wieder auf seine Seite.
      Wenn Habibi besonders leckeres Futter hat, brummt er alles an was in die Nähe kommt, mich eingeschlossen. Und er schlingt riesen Brocken herunter, wie ein Labrador, ich könnt ihm ja was wegessen :lekker:
      Als Aggression würd ich das alles aber nich bezeichnen.

      Alles Liebe von Andrea,
      stolze Patentante vom allerallerliebsten Patch, dem Berliner Terminator
      und Habibi Schatz, Hui Buh Gespenst, und Lilli Fee
    • bei uns gibts ganz klar eine Rangordnung. Gabs schon seit jeher. Egal obs 4 oder nur 2 Miezen waren.
      Obs was zu sagen hat? Coony Kira und Perserin Minka sind beide Freigänger.

      Gefressen wird in der Küche am Boden. Da gibts eine Unterlage darauf seht der Napf und Schüsselchen mit Wasser.
      Gefüttert wird, wenn die erste Hunger meldet. Minka sitzt dann in der Diele unter der Kristalllampe umd jault mit erhobenen Kopf. Gerade unter der Lampe sitzend hallt das richtig.
      Kira kommt und maunzt, wird nicht sofort reagiert dann stupst sie mit der Pfote um im schlimmsten Fall des Ignorierens mit einer Kralle ganz vorsichtig über nackte Haut (sommers Beine, winters die Hand) zu fahren.
      Dann wird der Napf gefüllt. Kanpp voll.
      Wer zuerst Hunger hatte stürzt sich dann auch sofort drauf und frisst, die andere schaut von der Tür aus zu. Frist Kira zu langsam knurrt Minka schon mal, dann geht Kira um später nochmals zu futtern.
      Minka ist eine, die gleich losknurrt und faucht. Kira strckte schon immer zurück. Gerauft wird nicht.

      Der volle Napf, gut 1/3 850-ml-Dose, ist das Frühstück. Weiteres Futter gibts, wenn Hunger herrscht. Immer auf dem Küchenboden. Nicht gefressenes kommt zurück in die Dose.
      Weiteres Wasser gibts noch in der Diele.
      Leckerlies kriegen sie aus der Hand. Abends gibts ab und an Trockenfutter. Da achte ich aber, wenn beide im Raum sind, zwei kleinw Häufchen, möglichst weit auseinander zu geben. Oder ich fülle ein Spielzeug oder den Turm. Daraus holt sich Kira das meiste. Minka ist da etwas . . . . unbeholfen.
      ich liebe zwei Wesen die kratzen
      meine Rosen und meine Katzen


      Patentante von LadySheila und Sissi von CalantheRosea
      und den Flusen-Buben von Danny