Das ist Charlie Nr. 2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich freue mich so sehr, das kann ich gar nicht sagen. Charlie ist jetzt der 5. Hund den ich aus dem Tierheim Berlin habe,. Die Hunde waren immer so alt, die ich genommen habe.
      Es war nicht immer leicht mit dem TH. Oft gab es dort Konflikte und die Leute, die dort nicht so nett sind, kennen mich auch anders.
      Es gibt dort eine Cheftierärztin, die ist richtig krass, auch zu den Mitarbeitern, das ist schon Mobbing. Ich dachte früher immer, in so einem TH sind alle nett :verstecken: und nur für die Tiere da, dem ist nicht ganz so.
      Dem Charlie ist es egal, er wird immer von mir die Behandlung und Futter bekommen die er braucht.
    • na, mit dir möchte ich mich nicht anlegen christel . :verstecken: Bist ne ganz liebe, aber wenn es um Tiere geht, wirst du zum Kampfhund und -katze.... Ne war Spaß mit dem anlegen... :knuddel1: finde ich ja auch gut, dass du dich auch nicht unterkriegen lässt. Bei Zoe´s TSV hatte ich auch das Gefühl, dass die sich nicht alle grün sind. Aber es sind halt auch Menschen. So lange es sich um zwischenmenschliche Probleme handelt (sag ich jetzt einfach mal so) und sich nicht auf die Tiere auswirkt, war mir das egal.
      LG,
      Claudia
    • Danke, aber eigentlich will ich nicht kämpfen :nein: die sehr alte Schäferhündin die ich damals übernommen habe, hatte nach 1 Woche ganz starke Blutungen, darauf bin ich zum TH und habe denen das gesagt. Alles OK sie ist läufig wurde mir gesagt, dann habe ich sie von meiner Ärztin untersuchen lassen, die sagte, man muss ein Ultraschall machen.
      Diese Chefin meinte ich spinne, sagte ich soll warten und das habe ich dann gemacht. Nach 2 Wochen wieder ins TH, da sagte mir diese Frau, ich wollte mir eine Kastration über das TH erschleichen =O da ging bei mir die Post ab.
      Zwei Tage später Ostersamstag saß ich mit der Hündin als Notfall im TH, sie war schon bewusstlos.
      Sie wurde notoperiert, sie wussten nicht ob sie es schaffen würde. Der Arzt kam nach der OP zu mir und meinte, sie hatte eine kindskopfgroße Zyste an der Gebärmutter =O
      Danach war der Bauchraum von der Op vereitert und da bin ich zum Th-Leiter gegangen und habe mich beschwert.
      Es gab ein Gespräch mit dem Leiter und dieser Ärztin, ich habe ihr gesagt, sollte die Hündin daran sterben, würde sie es bereuen, dass sie mich kennengelernt hat :)
      Der TH Leiter hat alles für mich und die Hündin getan und wollte mir noch Decken mitgeben.
      Die Lara hat es überlebt :thumbsup: aber es war ein riesen Drama.
    • So etwas kann man kaum glauben , aber leider hast Du es ja erlebt. Da heißt es zum Wohl der Tiere.............
      Als das TH damals noch in Lankwitz war , gab es auch immer mal wieder Probleme mit der ärztlichen Versorgung. Eine Kollegin von mir , hatte zwei junge Katzen aus dem TH . Als die Erste kastriert wurde , haben sie sie nach der OP einfach auf den kalten Boden gelegt. Das arme Tier war total unterkühlt und war anschließend krank. Meine Kollegin , hat die Ärztin richtig rund gerührt.
      Ich war da nur ein einzigstes Mal und fand es damals schon unmöglich und bin dann , obwohl ich ja noch " Garantie "
      Spoiler anzeigen
      schon allein das Wort fand ich übel
      auf Felix und Teddy hatte , woanders hin gegangen . Ich weiß noch das Felix kurze Zeit , nachdem ich ihn aus dem TH holte , sehr krank wurde , aber ich habe lieber alles selbst bezahlt , als da nochmal hin zu gehen.


      meine Patenkatzen : Lilli , Lotti und Lisa
    • Ich freu mich auch sehr für euch , besser konnte es ja nicht kommen :thumbsup:
      Leider ist nicht alles richtig auch nicht in den Tierheimen. Man hat es ja auch bei georg und Mariele gesehen und zum Schluss wurde doch nichts an Marieles Atemnot gemacht. Herraus geben wollten sie sie nicht mehr , aber Geld wollten sie noch.
      Das tut mir auch sehr leid für die arme Hündin, nur gut das alles noch gut ausgegangen ist für sie .




      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Ich wollte Euch mal berichten wie es mit Charlie so läuft. Charlie ist ein kompellt anderer Hund geworden.
      Er sieht anders aus, weil er zugelegt hat und sein Verhalten ist auch ganz anders.
      Wenn das jetzt so vergleiche, ist es ihm sehr, sehr schlecht gegangen, er muss sooooooo getrauert haben :kopfkratz:
      Er freut sich jetzt immer wenn es etwas zufressen gibt und hüpft durch die Wohnung vor Freude.
      Morgens treffen wir meistens eine Herrn, da bleibt Charlie stehen, freut sich, geht zu ihm hin, sie begrüßen sich und dann hüpft er die Straße vor Freude lang :ohja:
      Wenn ich abens vor dem PC sitze und es vielleicht 22:30 ist, kommt er an, krümmt seine Pfote und sieht meinen Arm zu sich.
      Er will dann das ich mitkomme, ok, ich bin das erste Mal mit gegangen :D er geht dann genau an meinem Knie auf gleicher Höhe und guckt mich an, ob ich auch mitkomme, ja.... und dann geht es direkt zu meinem Bett, er springt rein und ich soll auch kommen :boys:
      Am Anfang pullerte er immer ein, das war richtig viel. Das Th hat seinen Urin untersucht und er hatte eine fette Blasenentzündung vom Th mitgebracht.
      Er bekam Antibiotika und jetzt ist alles wieder gut. Das einzige Problem, er kotzt im Auto beim fahren :ohja: ich habe schon mehrere Sachen ausprobiert, aber nichts hat geholfen.