Lucy hatte Stress mit einem oder alle? der Flusenbande

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lucy hatte Stress mit einem oder alle? der Flusenbande

      als ich eben nach Hause kam habe ich alle Futterpakete ausgepackt und sortiert. War also unten. Habe gehört, dass oben Stress ist. Dachte aber, der ist zwischen den Flusen was ja doch häufiger mal vorkommt.

      Nach dem ich dann aber unten fertig und nach oben gegangen bin lag Lucy total eingeschüchtert im Schlafzimmer in der Mitte des Bettes und hat furchtbar geknurrt und hatte Stressaugen. Ich habe sie dann genommen und versucht zu beruhigen. Dabei habe ich festgestellt, dass ihr Po feucht war. Sie hat sich also eingemacht. Bett kontrolliert, da war nix. Habe sie dann erst mal in mein Zimmer gebracht, damit sie auch fressen konnte und dann alles abgesucht.

      Dabei habe ich eine Spur mit Tröpfchen entdeckt. Einer muss sie so in die Ecke von Peters Arbeitszimmer gescheucht haben, dass sie dort in eine Ecke gemacht hat. Scheinbar wollte sie aufs Klo und einer (ich vermute Muffin) hat eine aggressive Phase.
      Muffin hat das öfter obwohl man ja meint, er sei so sanft.

      Habe Lucy erst mal gesäubert und jetzt schläft sie neben mir in meinem Zimmer auf dem Bett. Eigentlich wehrt sie sich ja mittlerweile aber das muss wohl heftiger gewesen sein. Auf alle Fälle hat sie gut gefressen. Ich hoffe, das kommt jetzt nicht wieder öfter vor. Am Wochenende sind wir meistens daheim, das gibt ihr Sicherheit und nach Ostern haben wir Urlaub. Hoffe, dass das nur (erst mal) nicht wieder vorkommt. Meine kleine Oma
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny
    • Oh nee!! Jetzt wo alles so gut lief mit den Flusen und Lucy auch ganz oft unten war.
      Ich hoffe, dass sie sich künftig wieder zur Wehr setzt und dass sie jetzt nicht so eingeschüchtert ist, dass sie sich wieder zurückzieht!!! :daumen:
      Das mit dem einpieseln würde ich im Blick behalten aber nicht so überbewerten. Ich denke, die Omi hat vielleicht in ihrem Alter schon ne schwächere Blase und da sind die Tröpfchen wohl nur aus Versehen geflossen.
      Knuddel die Süße mal von mir und sprich ihr ganz viel Mut zu, dass sie auch weiterhin runter geht! :ohja:
      Liebe Grüße
      Daggi


    • Mac das hätte nix genutzt, weil Muffin einfach hinter ihr her war. Sie hat zwei Klos wo sie fast allein drauf geht. Wenn sie erst mal gehetzt wird, kann sie einfach nicht aufs Klo

      Heute Morgen ist sie einigermaßen gut durch die Etage gegangen zum Futtern. Ich hoffe, dass sich das jetzt tagsüber wieder beruhigt. Die Nacht war sie auch unterwegs und kam auch ins Bett gehüpft. Wenn sie Muffin nur sieht, knurrt und faucht sie ihn an. Bei Lady ist es auch so. Die nehmen sich beide nix im Verhalten Lucy gegenüber.
      Nur Flecki hält sich raus.
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny
    • oh je, das tut einen dann selber immer weh. danny , wenn du mit Lucy kuschelst, dann achte vielleicht auch darauf, dass falls einer von den Flusen auch im Zimmer ist, auch gleichzeitig streichelst. Der Tipp kam von der Frau, die mir Zoe gebracht hat. Die Katzen können nicht unterscheiden, dass du zu Erst die eine bekuschelst und danach eine Andere. Die sehen nur, dass du im Augenblick eine den Vorzug gibst und sie im Vordergrund steht und können u.U. eifersüchtig werden. Auch wenn man manchmal 10 m lange Arme bräuchte, vielleicht hilft das ja wirklich etwas....
      LG,
      Claudia