Geraldina und die ewige Kopfwunde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist das denn?
      Hoert sich nicht so gesund an.

      Meine Katzen vertragen kein Futter mit Rind, deswegen kaufe ich keine Sorten wo Rind enthalten ist.
      Davon bekommen sie duennpfiff und zwar alle ausser Antenne.

      Edit: Google hats schon verraten

      Es ist ein verdickungsmittel, was in Futtersorten verwendet wird
      Manchmal wird auch Guarkernmehl - Guar Gum zum gleichen Zweck verwendet.
      Guarkenmehl habe ich schon oefter mal gelesen.

      foodgroove.de/guarkernmehl/


      Alles wird gut..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig

    • Danke für eure Tipps. Wir schauen uns das Futter mal an.

      Probleme mit Rind haben sie nicht. Ich hab Futter mit Rind gefüttert und keine von ihnen hat davon Durchfall bekommen. Aber ich denke, es ist eine gute Idee, das Futter mal einzuschränken und Inhaltsstoff für Inhaltsstoff auszuschließen.

      Gestern übrigens hat Clara Geraldinas Wunde so richtig intensiv geputzt! Sie ist nicht wieder aufgegangen dadurch zum Glück. Aber es war schon irre anzusehen. Clara ist eindeutig genau zu der Stelle gegangen und hat sie ordentlich abgeleckt. Mein Mann war schon der Meinung, dass sie die Kruste runtergeleckt hat, was aber nicht passiert ist.

      Die Kruste ist übrigens ein Stück kleiner geworden. Ich denke, dass Geraldinas Krallen jetzt kürzer sind, hilft, dass sie nicht ständig wieder aufplatzt.
    • Das ihr das gefallen hat , kann ich mir gut vorstellen grins
      Ich lasse meine Katzen auch machen zwischen ihnen , aber hier geht es ja darum das die Wunde heilen soll und nicht immer von Geraldine aufgekratzt oder geschleckt werden soll. Dafrür warst du doch mit ihr beim Tierarzt und hast ein Medikament erhalten.
      Und nun macht es anscheinend Clara für Geraldine :kopfkratz:




      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • Das ist nicht gut.

      Als ich Geraldine ihre Salbe gegeben habe, habe ich eine neue Wunde gesehen. Die sieht auch nicht aus, als ob sie sich irgendwo geratscht hat.

      Vielleicht haben wir es doch mit einer Futtermittelallergie zu tun.

      Ich denke, es ist ganz sinnvoll, die Wunde mal abzufotografieren. Vielleicht hat jemand von euch so eine schon mal gesehen und kann mir bestätigen, ob es sich um Wunden handelt, die wegen Allergien auftreten.

      Und da haben wir das Foto:

      bilder-upload.eu/show.php?file=199750-1510607063.jpg
    • pueppi schrieb:

      Leider kann ich dir dazu keinen Rat geben , außer das es sicher gut wäre diese Stelle auch mal dem TA zu zeigen.
      Hatte ich sowieso vor. War gestern nur viel zu spät. Ich werde später beim TA anrufen, sobald er auf hat und nach einer E-Mail-Adresse fragen, wo ich ihnen das Foto zuschicken kann.

      Ich behandle Geraldina weiterhin mit der Salbe. Die erste Wunde ist schön am Krusten. Die zweite Wunde scheint heute morgen auch angefangen haben zu krusten.
    • Da es ziemlich nah am Ohr ist, stelle ich mal die Frage nach Orhmilben in den Raum.
      Wenn eine Katze Ohrmilben hat sehen die Ohren immer aus wie schmutzig.
      Den Schutz mal raus machen, wenn vorhanden und auf ein weisse Batt geben und feucht machen.
      Wird der *Schutz* roetlich denn ist es Milbenkot.
      Und ja pueppi hat auch rrecht, Katzen koennen auch Hausstaub-Milbenallergisch sein.


      Alles wird gut..und wenn mal was nicht gut ist, denn ist es noch nicht fertig

    • Es wird mal wieder Zeit für ein kleines Update.

      Die erste Wunde, weswegen wir mit ihr zum TA sind, ist super verkrustet und die Kruste ist auch schon fast ab.

      Die zweite Wunde sieht zwar brutal aus, verkrustet aber auch super. Ich denke, die wird auch bald zu sein.

      Mit dem Tierschutzverein gab es auch überhaupt keine Probleme. Geraldina machte einen super Eindruck. Wir wurden nur gebeten, ein paar mehr Fotos zu schicken. Man merkt überhaupt nicht, wie die Zeit vergeht! Geraldina ist schon über ein Jahr bei uns!