Petzi hat Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Petzi hat Hypertrophe Kardiomyopathie (HCM)

      Hallo ihr Lieben

      Wir haben eine schlimme Woche hinter uns

      Petzi ist krank....er war 3 Tage in der Tierklinik....hat alles angefangen dass er immer weniger gefressen hat und danach vermehrtes Trinken. Plötzlich hat er Futter und Wasser total verweigert :(

      Wir sind dann in die Notaufnahme der Tierklinik gefahren. Petzi wurde untersucht...kein Fieber, Blutwerte soweit alle ok. Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen weil ich Angst hatte dass es die Nieren sind. Sein Zahnfleisch und Hals war stark entzuendet und seine Zähne waren wieder mal voller Zahnstein. Also wurde Zahnsanierung beschlossen weil er überhaupt nichts mehr frass. Da er bereits 15 Jahre alt ist wollten sie auf Nummer sicher gehen und sie behielten Petzi dort um eine Ultraschalluntersuchung vom Herzen zu machen. Am Tag darauf bekam ich die Hiobsbotschaft dass er eine Herzerkrankung hat Hypertrophe Cardiomyopathie (HCM) ) und ausserdem noch ein kleines Lungenödem. Ich war total geschockt...die Ärze waren aber der Meinung dass Petzi eine schonende Narkose verkraften würde. Was dann auch der Fall war...aber er kam sehr langsam wieder aus der Narkose raus. Im Ganzen verbrachte er 3 Tage in der Klinik ehe ich ihn wieder nach Hause holen konnte. Zur Zeit bekommt er AB , und natürlich lebenslang seine Medis für die Herzkrankheit . Er bekommt Fortekor und Furosemid. Er futtert jetzt wieder richtig gut und seine Medis bekomme ich momentan sehr gut in ihn rein :) Ich hoffe es geht so weiter und er bleibt stabil damit er noch eine gute Weile bei uns bleiben kann. Momentan geht’s ihm gut.

      Er war so froh wieder nach Hause zu kommen....er hat den ersten Tag immer wieder mit uns geschmust und sehr laut geplappert.Daran ist er Weltmeister…der hat eine Röhre…in der Tierklinik hat er auch so laut geschrien…. Die Ärzte und Pfleger hatten ihn auch richtig lieb gewonnen weil er so ein lieber Geselle ist . Ich habe den Kleinen so sehr vermisst und war die ganze Woche kein richtiger Mensch mehr. Ist echt krass wenn man sich solche Sorgen um seine Süssen machen muss.


      Patin von Molly und Leni

    • Oh Monique, das ist ja gar keine tolle Nachricht. Mein kleiner Patenmiez :(

      Gut, das er jetzt alles überstanden hat. Und super, dass er seine Medies brav nimmt. Damit kann er noch viele Jahre bei Euch sein. Sag ihm, ich bin stolz auf ihn.
      Ich wünsche ihm ganz doll gute Besserung. Und bitte gib ihm ganz viele Knuddler von mir :katze: :katze1: :katze1:
      Liebe Grüße Lucy, die Flusenbande und Danny mit Patenkater Petzi
    • Oh je romoja das war aber doch erst mal ein großer Schreck gewesen :streicheln:
      Gut das sie diese Untersuchung gemacht haben , wer weiß was sonst unter einer normalen Narkose passiert wäre .
      Lag es denn nun an den Zähnen oder eher am Herzen ? Oder an beidem ?
      Nur gut , das er alles gut überstanden hat und es ihm wieder so gut geht . Auch das er die Medis brav schluckt :thumbsup:
      Ich glaub dir gerne , das du in der Zeit wo er in der Klinik war sehr traurig und kein vollwertiger Mensch mehr warst .
      Ich drück die :daumen: das er mit der Erkrankung noch viele glückliche Jahre bei euch erlebt .





      Wünschen mit ihren Fellnasen &
      Stolze Patentante von dem süßen Katti
    • oha, romojo da würde ich auch im ersten Moment einen riesen Schrecken bekommen. Wie gut, dass er die Medis nimmt und ich drück natürlich auch ganz fest die Daumen, dass er noch einen schönen und vor allem langen Lebensabend bei euch verbringt.
      Ganz liebe Genesungsknuddler an deinen Schmuseweltmeister bitte weitergeben. :katze: Und dir auch erst mal eine liebe Umarmung wegen dem Schrecken. :streicheln:
      LG,
      Claudia
    • Danke ihr Lieben

      War wirklich die ganze Woche durch den Wind

      Medis heute wieder brav eingenommen...bin froh wenn die Woche mit AB vorrüber ist...dann sind es nur noch 3 Tabletten pro Tag. Petzi´s Zähne scheinen wieder soweit ok zu sein...er frisst wieder richtig gut. GSD war er immer schon verfressen...ich püriere ihm jetzt immer bisschen Putenbrust oder Hähnchen , forme kleine Kügelchen und stecke die Tabletten rein. Gierig wie er ist schluckt er fast immer alles runter ohne gross zu kauen Hoffe dass das auf Dauer so gut klappt.

      Ich bin froh dass ich gleich in diese Tierklinik war....hätten sie sich ohne Ultraschall vom Herzen an die Zähne gemacht hätte Petzi es vielleicht nicht überlebt oder die Krankheit wäre nicht entdeckt worden.

      Jetzt hoffen wir das Beste und wir geniessen die Zeit zusammen.


      Patin von Molly und Leni

    • Oh weh, welch ein Schreck :streicheln:
      Gut, dass man in der Klinik ein Herzultraschall gemacht hat und daraufhin die Narkose besser gesteuert wurde.

      Immer wieder diese HCM, sie bleibt so oft unentdeckt (Katzen zeigen lange keine sichtbaren Symptome, können es gut kompensieren) und dann ists meist zu spät für eine medikamentöse Einstellung.

      Mein Pauli hat ebenfalls HCM, die Medis helfen und es geht ihm recht gut damit.

      Alles, alles Liebe und Gute für Euch, genießt die Zeit :herzgib: :Kuss2:

      Ich weiß, anfangs glaubt man auf einem Pulverfass zu sitzen.
      Beobachte seine Atmung. Schläft mein Pauli oder chillt gemütlich zähle ich 1xtäglich seine Atemfrequenz.
      Pro Minute sollten es nicht mehr als 25-30 Atemzüge in Ruhe sein.

      :daumen: :daumen: :daumen:
      Liebe Grüße
      Anne und ihre Fellnasen

      mit vielen Sternchen im Herzen <3